Apfel-Mascarponen-Tarte mit Mandeln

Apfel-Mascarponen-Tarte mit Mandeln

Auf geht´s in die nächste Runde, Clara von tastesheriff.com hat sich mal wieder ein schönes Thema ausgedacht. Thema dieses mal bei Ich back´s mir im August lautet: Tarte! Juhuu,das freut mich aber sehr. Ich liebe es die knusprigen, französischen Kuchen zu backen, die meist aus einem geschmacksneutralen Mürbeteig bestehen, aber dafür so richtig schön süß und zuckrig belegt sind. Jedoch fiel es mir sehr schwer, mich für ein Rezept zu entscheiden.Da es in letzter Zeit auf meinem Blog doch sehr „beerig“ zuging, habe ich den kleinen roten Früchten vorerst mal den Rücken zugekehrt und den Äpfel mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Denn wie lautet das Sprichwort so schön: „An apple a day, keeps the doctor away!“

Ich finde momentan passen Äpfel auch wieder richtig gut zu dem etwas schaurigen Spätsommer. Die letzten Tage hier erinnern einen bereits jetzt schon an den bevorstehenden Herbst, besser gesagt könnte man glatt meinen wir stecken schon mitten drin. Regen, Wind und kühle Temperaturen, sind eigentlich überhaupt nicht mein Ding. Trotz alle dem hat solch ein Wetter auch irgendwie seine Vorteile! Man ist etwas mehr zuhause, hat Zeit einiges aufzuarbeiten, welches an sonnig, heißen Tagen liegen geblieben ist. Aber was soll’s, am Wetter können wir leider nichts drehen und wenden, ausser es vielleicht  mit einer wunderbaren Apfel-Mascarponen-Tarte zu versüßen.

An solch trüben und ungemütlichen Tagen wie derzeit, schmeckt solch eine noch etwas lauwarme Tarte einfach himmlisch,wenn sich dann noch eine Kugel Vanilleeis dazugesellt, ist die miese Laune über  schlechtes Wetter  ganz schnell vergessen.

Viel Spaß mit der Apfel-Mascarpone-Tarte und viele liebe Grüße

Apfel-Mascarponen-Tarte mit Mandeln
Rezept drucken
Französische Tarte, gefüllt mit einer Mascarponecreme, belegt mit säuerlichen Äpfeln und getoppt mit knackig, gezuckerten Mandelblättchen.
Portionen
1 Tarteform ø 28cm
Portionen
1 Tarteform ø 28cm
Apfel-Mascarponen-Tarte mit Mandeln
Rezept drucken
Französische Tarte, gefüllt mit einer Mascarponecreme, belegt mit säuerlichen Äpfeln und getoppt mit knackig, gezuckerten Mandelblättchen.
Portionen
1 Tarteform ø 28cm
Portionen
1 Tarteform ø 28cm
Zutaten
Portionen: Tarteform ø 28cm
Anleitungen
Mürbeteig
  1. Aus Mehl, Zucker, Schmand und kalter Butter mit den Händen einen Knetteig herstellen. Den Teig auf der Arbeitsplatte ausrollen und in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Tarteform legen. Den Rand festdrücken und evtl. überstehenden Teig abschneiden. Die Form für 10 Minten in den Kühlschrank stellen.
Füllung
  1. Backofen auf Ober-/Unterhitze 180°C vorheizen. Tarteform aus dem Kühlschrank nehmen, den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen mit Backpapier auslegen, Hülsenfrüchte zum Blindbacken darauf geben und ca. 20 Minuten im heißen Ofen backen. Nach dem ersten Backgang die Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen und nochmals weiter 5 Minuten backen. Die Form danach aus dem Ofen nehmen.
  2. Äpfel waschen, schälen und vierteln. Kerngehäuse entfernen. Äpfel in dünne Spalten schneiden in eine Schüssel geben, mit dem Saft einer 1/2 Zitrone beträufeln und mit 20 g Zucker bestreuen.
  3. Aus Mascarpone, 1 EL gemahlene Mandel, 50 g Zucker eine glatte Creme schlagen.
  4. 2 EL gemahlene Mandeln auf dem gebackenen Mürbeteig verteilen. Mascarponecreme darübergießen und glatt streichen. Apfelspalten fächerförmig auf die Tarte legen, mit Mandelblättchen bestreuen. Den restlichen Zucker darübergeben und die Tarte nochmals bei 175°C Ober-/ Unterhitze ca. 45 Minuten backen. Auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.