Eis, Eis Baby – Mövenpick Blogger Workshop in Köln und ein total verrückter, fruchtig scharfer Glasnudelsalat mit würzigem Citronen Sorbet

Eis, Eis Baby – Mövenpick Blogger Workshop in Köln und ein total verrückter, fruchtig scharfer Glasnudelsalat mit würzigem Citronen Sorbet

Hallo ihr Lieben,
heute habe ich neben einer ausgefallenen Eiskreation einiges zu berichten. Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, war auch ich eine der Glücklichen und wurde von Nestlé zu einem Mövenpick Blog Workshop in Köln eingeladen. Ich sage nur Eis, Eis Baby… Aber jetzt erstmal auf Anfang. Anfang Mai erreichte mich eine Mail von der lieben Barbara, mit der Frage ob ich nicht Lust hätte, an einem Mövenpick Blogger Workshop teilzunehmen. Nach kurzen Check meines Terminkalenders, konnte ich dem ganzen nicht widerstehen und habe selbstverständlich zugesagt. Bereits aus der Email konnte ich herauslesen, dass es sich nicht um ein 08/15 Event handeln würde. Denn schon die Andeutung darauf, dass sich diverse Zutaten im Warenkorb befinden, die man sicherlich nicht im Alltag unbedingt mit Eis in Verbindung bringen würde, machte mich sehr neugierig. Endlich kam der Tag der Abreise, total aufgeregt, neugierig und voller Spannung (vielleicht auch schon etwas Anspannung, da es mein erstes Blogger Event war), begann dann schließlich meine kleine Reise nach Köln. Nach kurzen 2 Stunden im ICE, checkte ich im Hotel ein, stattete dem Kölner Dom einen kurzen Besuch ab, um danach um Punkt 14 Uhr im „Gastraum“, in der alten Zigarrenfabrik, zu erscheinen.

Oh Mann, wie mein Herz vor Aufregung sprang, sicherlich lag mein Puls in diesem Moment bei 120 /min., der sich nach dem freundlichen, liebevollen Empfang von Barbara, Marrin, Ronja und Frank Scholz ganz schnell wieder legte. So standen wir da, mit einem kühlen, erfrischenden Getränk in diesem wundervollen, lichtdurchfluteten Raum, hielten Smalltalk und lernten uns dabei etwas kennen. Kurze Zeit später, waren wir auch vollständig, Markus von www.backbube.com, Ina von www.whatinaloves.com, Bine von www.waseigenes.com, Anne von www.hafenmaedchen.de, Susanne von www.serendipity-blog.de, die beiden Jungs Sascha & Torsten von www.diejungskochenundbacken.de, Manja von www.my-little-japanese-world.blogspot.de, sowie Martin von www.feiyeahabend.net. Bei wildem Stimmengewirr, ergriff Barbara das Wort, hieß uns nochmal alle herzlich willkommen und erklärte uns den genauen Tagesablauf sowie den Hintergrund des Workshops. Dabei stellte sich heraus, dass wir heute (und ich glaube, das war für uns alle ziemlich neu) total schräge Eiskreationen herstellen werden im Vordergrund stand nämlich „süß küsst herzhaft“ und kein normaler Schwarzwälder Eisbecher. Wohooo, na das kann ja was werden. Damit wir uns auch nicht alle „vollkleckerten” , bekamen wir noch eine schnucklige Goodiebag, in dem sich neben wunderschönen Maison Ball Gläsern auch noch eine personalisierte Kochschürze befand.

Im Anschluss ergriff Frank das Wort, Frank ist gelernter Konditormeister und leidenschaftlicher Eisliebhaber, nach einem großen Rundgang um den vollbepackten Warenkorb besser gesagt dem Warentisch, fielen mir fast die Augen aus dem Kopf. Salat, Käse, Chorizowurst und so manch wilde Dinge stachen förmlich heraus und lösten in mir anfänglich etwas Unsicherheit und einen erneuten Pulsanstieg aus.  Aber Frank löste das Problem schnell, denn nach seiner tollen Showeinlage, zeigte er uns was alles möglich ist. Mandeleis auf Cantuccini mit Milchschaum, Schokoeis mit Brownies und Minzpesto klangen bis dahin harmonisch und ganz normal. Danach folgte schon eine etwas gewagtere Steigerung zum Frozen Joghurt im Salatbett bis hin zum Zitronensorbet auf Wackelpudding getoppt mit einem feinem Vodka-/Waldmeister-Schäumchen. Himmel dachte ich mir, und das sollten wir Blogger in Form einer #eisdessertchallenge in genau 15 Minuten toppen?

Per Los wurden wir in 5 Teams eingeteilt. Meine Teampartnerin war die liebe Bine von www.waseigenes.com, gemeinsam mit ihr startete ich in die erste Runde. Nach kurzem Ratschlag beschlossen wir in kurzer Zeit, doch lieber in der süßen Variante zu bleiben und zauberten eine feines:

Traumfruchttiramisu – Mandel Orange del Sol Eis gebettet auf Nektarinensalat auf einer cremigen Schicht mit Löffelbiskuit(das Rezept bei der lieben Bine von www.waseigenes.com)

Während die anderen Bloggerkollegen da schon etwas mutiger waren. So gab es z.B. bei der lieben Ina und Torsten „Rucola mit Feta-Joghurt- Dressing und Frozen Yoghurt gewälzt in Honig-Hirse-Poppies, bei Sascha und Martin kamen wir in den Genuss von Süße Guacamole mit Orangenzesten, Thymian und Aperol, dazu Mandel Orange del Sol-Eis, während es bei Markus und Susanne ein grandioses „Mandel Orange del Sol-Eis auf Karamell-Crispie-Bett, getoppt von Mandel-Cointreau-Rosmarin-Crunch, Karamellsoße und knusprig gebratener Chorizo” gab. Auch die liebe Manja zusammen mit Anne, haben uns mit einem leckeren „Pistazien-Eis im Erdbeermantel mit Balsamico und Himbeerenverwöhnt.

Alles war so unterschiedlich und dennoch hat jedes einzelne Dessert so unglaublich gut geschmeckt, selbst Frank war ganz von der Rolle und erstaunt, was wir Blogger da so aus dem petto zauberten. Nach einer ersten erfolgreichen Runde, liefen wir dann auf Hochtouren, die Kreativität entfaltete sich immer weiter, die Ideen wurden immer absurder und ausgeflippter. Kurz gesagt: es war einfach der Kracher!! Schnell starteten wir ohne lange zu fackeln in die zweite Runde, allerdings bekamen wir hierfür 45 Minuten Zeit, konnten testen, experimentieren und ausprobieren. Ein weiteres Mal betrachtete ich mit Bine den gigantischen Warenkorb, nach kurzen Überlegung stand der Beschluss schnell fest. Herzhaft, ja genau auch wir wollten es diesmal wissen und haben uns getraut. Unsere Entscheidung:

Fruchtig scharfer Glasnudelsalat trifft auf würziges Zitronen Sorbet“

Selbstverständlich zogen die anderen ordentlich mit und verwöhnten unseren Gaumen mit unglaublich tollen Kreationen.
Da gab es z.B. von Markus und Susanne Kokoscrépe, gefüllt mit Schokoladeneis und Kokosflocken auf einem säuerlichen Maracuja-Spiegel, garniert mit Maracujasahne und Schokosoße bei Sascha und Martin eine traumhafte Eistorte auf Biskuitboden versteckt unter einer Baiserhaube, bei Ina und Torsten Eis-Trio auf Tramezzini“,  Manja und Anne haben uns mit einem kulinarischem „3-Länder-Vorspeisenteller“ verwöhnt. Ich sag´s euch, das war ein Tag, einfach gigantisch…. Nach unvergesslichen, traumhaften vier Stunden, rauchten die Köpfe, die Glieder waren müde und die Bäuche mehr oder weniger auf „Eis gelegt“. Nichtsdestotrotz war unser Tag noch nicht vorbei, bei einer kleinen Bastelstunde oder auch einfach netten Gesprächen, konnten wir Körper und Geist einmal zu Ruhe kommen lassen und warteten so auf die Taxis.

Gemeinsam ließen wir den Abend, in dem Lokal „die ACHT“ bei einem traumhaften drei-Gänge Menü unter freiem Himmel sowie einem guten Gläschen Wein ausklingen. Nochmals ließen wir den Tag Revue passieren, schmiedeten neue Pläne (natürlich auch weitere, ausgefallene Eiskreationen, ich sag da mal nur „Hackfleisch“: ich glaube der Markus und die anderen wissen, was ich da meine) und erzählten aus unserem Leben. Es war einfach ein großartiger Tag, bei dem ich so viel Neues mitnahm, sei es von Frank, unserem Konditormeister, sowie den unzähligen, ausgeflippten Eiskreationen. Das Schönste allerdings war, so viele neue, liebeswerte Menschen kennenzulernen, mit ihnen zu lachen, zu plaudern, in der Küche zu stehen und gemeinsam dem großen Hobby nachzugehen: dem Kochen/Backen und Bloggen.

Daher geht mein besonderer Dank an Barbara, Marrin, Ronja und Frank Ihr habt so eine tolle Arbeit geleistet, mit so viel Liebe im Detail alles geplant und organisiert, vielen herzlichen Dank, dass ich dabei sein durfte!!

So nun möchte ich euch das Rezept nicht länger vorenthalten! Bühne frei für die verrückte Kreation: „Fruchtig scharfer Glasnudelsalat trifft auf würziges Citronen Sorbet“. Alle anderen Rezepte der Blogger, werde ich sobald deren Rezepte und Beiträge online sind verlinken 😉

PS: Danke auch an Bine von www.waseigenes.de! Sie hat mir freundlicherweise mit 3 Bildern in meinem Beitrag aushelfen können.

Fruchtiger scharfer Glasnudelsalat trifft auf würziges Citronen Sorbet
Rezept drucken
Portionen
2 Personen
Portionen
2 Personen
Fruchtiger scharfer Glasnudelsalat trifft auf würziges Citronen Sorbet
Rezept drucken
Portionen
2 Personen
Portionen
2 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
Glasnudelsalat
  1. Glasnudeln nach Packungsanweisung zubereiten, kalt abschrecken und beiseite stellen. Paprika und Gurke waschen. Paprika feine Streifen schneiden. Gurke viertel (weiches Fruchtfleisch entfernen) dann würfeln. Auch die Nektarine vom Stein lösen und in feine Würfel schneiden. Gemüse mit den Nudeln in eine Schüssel geben.
  2. Aus Essig, Erdnussöl, brauner Zucker, Salz, Himbeersirup, Saft einer Limette sowie einer guten Prise Pfeffer ein Dressing schlagen. Dressing einschließlich der Kräuter (Koriander, Minze, Ingwer und Basilikum) auf die Glasnudeln geben. Salat gut durchmischen und ca. 10 Minuten ruhen lassen. Zum Schluss folgen 2 EL gehackt Wasabi Erdnüsse, Kokoschips (oder Kokosraspeln) und der Abrieb einer halben Limette. Nochmals gut durchmischen und abschmecken. Bei Bedarf mit Salz und Pfeffer evtl. Koriander abschmecken.
Anrichten/Sonstiges
  1. Glasnudelsalat mit geviertelten Cocktailtomaten, ein paar Salatblättchen auf 2 Tellern anrichten. In einer kleinen Schüssel 2 EL gehackter Koriander mit 2 EL gehackter Wasabi Erdnüsse mischen. Mit Hilfe eines Eisportionierers 2 große Kugel abstechen, in der Wasabi- Koriander Mischung wälzen. Je 1 Kugel auf den Glasnudelsalat setzen, sofort servieren.
Powered byWP Ultimate Recipe

13 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.