Lebkuchen Brownies – zu Gast bei Law of Baking

Lebkuchen Brownies – zu Gast bei Law of Baking

Hallo ihr Lieben,

heute ist ein ganz besondere Tag, denn ich bin zu Gast bei Kevin von www.lawofbaking.de. Als mich eine E-Mail von Kevin erreichte, mit der Frage, ob ich nicht Lust hätte, einen Gastbeitrag zu halten, konnte mich nichts mehr halten und ich sagte ihm natürlich umgehend und voller Vorfreude zu. Für mich stand ganz schnell fest, es muss definitiv weihnachtlich sein. Auch wenn die Weihnachtszeit manchmal sehr anstrengend sein kann, liebe ich sie und bin somit ein bekennender Weihnachtsfreak.

Ich liebe die Adventszeit, schlendere gerne über Weihnachtsmärkte, mag den flackernden Kerzenschein, den Geruch von Zimt und Anis, die Glitzerkugeln am Christbaum sowie den kitschigen Rentierpullover (den ich mir extra für die Weihnachtszeit zugelegt habe), oder einfach nur einen gemütlichen Spaziergang durch den Schnee. Da so ein Spaziergang vor allem aber im Schnee ganz schön ermüdend und anstrengend sein kann, hilft dagegen meist ein heißer Tee und natürlich ein Stückchen Kuchen, am liebsten mit feinsten weihnachtlichen Gewürzen.

Daher möchte ich genau diese Liebe und Leidenschaft, die ich mit dieser besinnlichen Zeit verbinde gerne mit euch teilen, in dem ich euch mein liebstes Lebkuchen Brownie Rezept verrate. Seid ihr bereit? Natürlich seid ihr das…

Zwischen so vielen Keksen und Stollen in der Adventszeit, freue ich mich hin und wieder, einfach mal ein Stückchen ganz normalen Kuchen zu vernaschen, denn auch zur Weihnachtszeit darf es zwischen all den Plätzchen an Abwechslung nicht fehlen. Wie bei so vielen von euch, besteht auch in unserem Hause eine große „Brownie-Leidenschaft”, daher dachte ich mir, bringe ich euch sowie dem lieben Kevin von www.lawofbaking.de, anstatt eines klassischen Stollens, doch einfach ein paar total leckere Lebkuchen Brownies mit.

Lebkuchen ist nicht euer Geschmack? Kein Problem, dafür einfach das Lebkuchengewürz durch Spekulatiusgewürz oder mehr Zimt ersetzen. Für etwas mehr Biss, lassen sich auch ganz toll ein paar gebrannte Mandeln (natürlich gehackt), Trockenobst oder sonstige kandierte Leckereien unter den Teig rühren. Wer den Brownies einen ordentlichen, weihnachtlichen Charakter verpassen möchte, darf sich auch gerne an Orangeat und Citronat versuchen (dafür würde ich die die kandierten Kirschen aber weg lassen).

Nun schicke ich euch umgehen zu Kevin weiter, stöbert etwas durch seinen wunderschönen Blog und lasst euch von seinen traumhaft leckeren Rezepten verwöhnen.

Liebste Grüße

Natascha

Lebkuchen Brownies
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
16 Stück 15 Minuten
Kochzeit
25 Minuten
Portionen Vorbereitung
16 Stück 15 Minuten
Kochzeit
25 Minuten
Lebkuchen Brownies
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
16 Stück 15 Minuten
Kochzeit
25 Minuten
Portionen Vorbereitung
16 Stück 15 Minuten
Kochzeit
25 Minuten
Zutaten
Brownies
Glasur
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Eine quadratische Backform (ca. 24 x 24 cm) mit Backpapier auslegen. Backofen vorheizen (170°C Ober-/ Unterhitze)
  2. Kandierte Kirschen fein hacken. Mehl, Backpulver, Puderzucker, Kakaopulver sowie die Gewürzen in einer Schüssel mischen.
  3. Kuvertüre mit der Butter über einem warmen Wasserbad schmelzen, gut abkühlen lassen. Die Eier zur Schokomasse geben und leicht aufschlagen. Die Mehlmischung sieben und zusammen mit den gehackten Mandeln unter die geschmolzene Schokolade rühren.
  4. Teig in die Backform geben, glatt streichen und im heißen Ofen ca. 25-28 Minuten backen.
  5. Für die Glasur Puderzucker mit Rum (oder Zitronensaft) mischen und in Streifen über den noch warmen Kuchen geben.

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.