Cream Cheese Lemon Zöpfe – supersaftige Hefeteilchen…

Cream Cheese Lemon Zöpfe – supersaftige Hefeteilchen…

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich gestern mit der lieben Sarah von Das Knusperstübchen, Anita von Himmelsglitzerdings sowie Jana von NomNoms auf Insta ganz fleißig gebacken haben, gibt es heute brandaktuell das dazugehörige Rezept. Ach herrje, war das ein Spaß! Blut und Wasser habe ich geschwitzt – ein Glück, dass mir vor lauter Fotos machen, nicht noch das Smartphone in den Teig gefallen ist. Puhh, es ging alles gut und die leckeren Cream Cheese Lemon Zöpfe können sich durchaus sehen lassen.

In diesem Jahr habe ich euch schon mit einigen Köstlichenkeit, was das zitrongelbe Früchtchen betrifft, verwöhnt. Auch genau dieses Thema hat sich beim Instabacken durchgesetzt. Das Thema war: Hefeteilchen verfeinert mit einer frischen, fruchtigen Komposition. Ohhh ja, wir wollen doch, dass ihr alle mit reichlich Vitamin C versorgt seid und gut durch den Winter kommt *hihi*. Nein, nur ein kleines Späßchen am Rande, Zitusfrüchte sind gesund, jedoch decken die Cream Cheese Lemon Zöpfe nicht euren nötigen Vitaminbedarf, also immer schön frisches Obst und Gemüse essen.

Als Füllung habe ich mich für eine ultrafruchtige Zitronen-Frischkäse-Creme entschieden, die mit dem Abrieb einer frischen Bio Zitronen so richtig belebend wirkt und vor allem Frische in die Zöpfe bringt. Yummy, die Creme hätte ich schon pur aus dem Schüsselchen naschen können, so fein ist sie. Doch war die Creme erstmal in den Zöpfen und dann noch gebacken, erinnert die Konsistenz der fertigen Teilchen an einen wunderbar feuchten Quarkstriezel* – als alte Hefezopftante also voll mein Ding! (*Quarktstriezel= Gebackteilchen aus Germ- bzw. Hefeteig)

Und was darf auf einem Zopf nicht fehlen? Genau, eine dicke Schicht Zuckerguss! Wow, ich liebe Zuckerguss genauso wie unser Sohnemann. Schon als Kind, habe ich bei einem frischen Hefezopf mit Guss, immer eine ganz bestimmt Vorgehensweiße gehabt. Erst wurde der Boden gegessen, bis zum Schluss nur noch die Kruste mit dem Guss übrig war – ist ja schon irgendwie doof, aber soll ich euch mal was sagen? Ich mach das auch heute noch so…

Auch die feinen Cream Cheese Lemon Zöpfe kamen um einen Guss nicht herum. Lemon im Zopf? Dann gibts auch Lemon on Top, mit einer Extraprise Zitronenabrieb.

Meine Lieben, nun würde ich euch aber dringend raten, auch bei Sarah, Anita und Jana eine Dosis Vitamin C abzuholen. Schaut vorbei und lasst euch von ihren leckeren Hefeteilchen inspirieren, einfach auf die Bilder klicken und ihr gelangt direkt weiter. Auch unter dem #HefeWinterglück und #GlitzerStübchen findet ihr auf Insta alle Bilder und Schritte in einer zuckersüßen Komplettübersicht.

Herzallerliebste Grüße

Natascha

Cream Cheese Lemon Zöpfe
Rezept drucken
Portionen
8 Zöpfe
Portionen
8 Zöpfe
Cream Cheese Lemon Zöpfe
Rezept drucken
Portionen
8 Zöpfe
Portionen
8 Zöpfe
Anleitungen
Hefeteig
  1. Hefe zusammen mit 1 TL Zucker (oder 1 TL Honig) in die lauwarme Milch brökeln, auflösen und 10 Minuten ruhen lassen. Restliche Zutaten wie Mehl, Salz, Joghurt, Ei und 50 g weiche Butter zugeben und zu einem glatten Hefeteig verkneten. Hefeteig mit 1 TL weicher Butter einstreichen und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 120 Minuten gehen lassen.
Cream Cheese
  1. Frischkäse, Puderzucker, Vanilleextrakt, Zitronensaft sowie den Abrieb einer 1/2 Zitrone zu einer glatten Creme verrühren. Bis zum weiteren Gebrauch kalt stellen.
Zubereitung der Zöpfe
  1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Backofen vorheizen (190°C Ober-/Unterhitze). Hefeteig aus der Schüssel lösen. Teig in 8 gleichgroße Portionen teilen. Teiglinge auf einer bemehlten Arbeitsfläche quadratisch ausrollen (ca. 20cm x 10 cm), jeweils mit einem gestrichenem EL "Cream Cheese" bestreichen. Von der langen Seite her aufrollen und einmal der Länge nach halbieren. Geteilte Teigstränge mit der Schnittkante nach oben zu einer Kordel zwirbeln (die Enden gut zusammendrücken, evtl. unter den Zopf schlagen). Fertige Zöpfe auf das Blech geben und abgedeckt 30 Minuten gehen lassen. Vor dem Backen, ein Eigelb mit 2 EL Milch vermischen und die Zöpfe bepinseln. Im heißen Ofen ca. 12-15 Minuten hellgold backen.
Zuckerguss
  1. Puderzucker in ein Schüsselchen geben. Nach und nach Zitronensaft zufügen, bis eine dickliche weiße Creme entstanden ist. Guss über die noch warmen Zöpfe geben und mit dem Abrieb einer 1/2 Zitrone bestreuen. Trocknen lassen.

6 Kommentare

  1. Wow das hört sich gut an und sieht sehr lecker aus! Ich werde es ausprobieren und mich dann nochmals melden! Danke !!!

  2. Wow! Deine kleinen Zöpfchen sehen einfach toll aus. Es hat so viel Spaß gemacht.

    Liebe Grüße
    Anita

  3. Liebe Natascha es hat so viel spass gemacht mit euch zu backen.. Hoffe ich kann das nächste mal wieder dabei sein…
    Liebe Grüsse, Marlene

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.