Griechischer Mango Smoothie – und die Vorfreude auf den Urlaub steigt…

Griechischer Mango Smoothie – und die Vorfreude auf den Urlaub steigt…

Hallo ihr Lieben,

ich glaube bei mir sind in letzter Zeit die Magos los. Erst vor kurzem habe ich euch eine unglaublich leckere Mango- Schokorolle mitgebracht und heute hantiere ich schon wieder mit dieser süßen und gesunden Tropenfrucht. 

Doch heute habe ich sie nicht in einem Gebäckstück versteckt, sondern Sie in Form eines leckeren Smoothie mit einer Ration Griechischem Joghurt gepaart. Sind das nicht zwei traumhafte Produkte? Griechischer Joghurt und Mangos? Ohhh, ich liebe diese Produkte. Normal benötige ich zu einem Joghurt dieser Art keinen Schnick-Schnack, am liebsten Pur oder mit einem kleinen Löffel Honig, ist das für mich bereits ein vollwertiges Dessert.

Während ich zuhause die letzten Vorbereitungen für den Urlaub traf, gedanklich bereits in Koh Samui am Strand lag, meine beiden Herren des Hauses dabei beobachtete wie sie mit ihrer Schnorchelausrüstung ins Meer tappten und die nette Strandverkäuferin mit einer rießigen Auswahl an kleinen thailändischen Snacks und Obst vorbei ging, war es um mich geschehen. Mangos, oh ja auf die freue ich wohl mit am meisten. Ich glaube es gibt keine besser Mangos als in diesem bezaubernden Land. Nicht dass die bei uns erhältlichen keinen Geschmack haben, wer aber selbst schonmal in Thailand war und in den Genuss kommen durfte, wird wissen von was ich rede. Nun waren die Koffer endlich gepackt, die Checkliste abgehackt und das Warten auf den kommenden Abflugtag begann. Doch irgendwie gingen mir die Mangos einfach nicht mehr aus dem Kopf, die Lust in eine saftige Mango zu beißen stieg immer mehr. So, und was tut Frau in so einer Situation? Genau, sie geht los und erfüllt sich ihren Wunsch. Zum Glück hatte der Supermarkt um die Ecke reichlich Auswahl und ich packte sicherheitshalber gleich einmal zwei pralle Exemplare in das Körbchen.

Da ich Mangos so richtig kalt am liebsten mag, wanderten sie zuhause erst einmal in den fast leeren Kühlschrank, um genau zu sein landeten die beiden Früchtchen neben einen Eimer Griechischen Joghurt. Nachdem die Mangos eine perfekt gekühlte Temperatur erreichten, ging es endlich an den Genuss, schnell wurden sie geschält und ohne große Verletzungen vom Stein gelöst. Mit prall gefüllter Schüssel, saß ich in der Sonne und habe ein Stückchen nach dem anderen fleißig in den Mund geschoben, doch irgendwie waren da wohl die Augen größer als der Hunger und beschloss den Rest am Abend zu essen. Wo ich meine Schüssel im Kühlschrank wohl parkte? Richtig, neben dem Eimer Griechischen Joghurt. Wie das Ende der Geschichte wohl ausging, könnt ihr euch nun sicherlich denken 😉

Da die liebe Rebecca von http://babyrockmyday.com/ ihren **3. Bloggeburtstag** feiert, möchte ich mich nur zu gerne an der Fete beteiligen und meinen Griechischen Mango Smoothie als mein liebsten „Sommer Getränk 2015” ernennen. 19846-NSASUQ-NEU

Tipp: hier beim Küchengeflüster findet ihr auch einen genialen Cheesecake-Smoothie mit Erdbeeren und Qaurkhäubchen

 

Griechischer Mango Smoothie
Rezept drucken
Portionen
2 Portionen
Portionen
2 Portionen
Griechischer Mango Smoothie
Rezept drucken
Portionen
2 Portionen
Portionen
2 Portionen
Anleitungen
  1. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Stein lösen. Alle Zutaten in einen Blender oder Mixer geben und fein pürieren. Wem der Smoothie zu dick sein sollte, kann ihn mit Wasser oder Milch etwas verdünnen.

4 Kommentare

  1. Liebe Natascha,
    mmh der Mango Smoothie sieht super lecker aus! Ich mag Mangos auch total gerne – und das sind ja auch richtige Vitaminbomben! Das glaube ich dass die Früchte in dem Land wo sie wachsen einfach nochmal besser schmecken – ich wünsche dir ganz viel Spaß im Urlaub!
    Alles Liebe,
    Doris

  2. Sieht wahnsinnig Lecker und ansprechend aus.

    Beeindruckend finde ich durchweg deine Photos und die Dekorative Gestaltung rundherum. Beschreibst du zufällig in einem Beitrag wie deine übliche Photosession so abläuft?

    • Vielen lieben Dank <3 Bisher habe ich mir noch keine Gedanken dazu gemacht 😉 Da ich mittlerweile im häufiger Fragen zu meinen Fotos bekomme, sollte ich mir ernsthaft einmal Gedanken machen, ob ich nicht einen Post darüber schreibe 😉
      LG

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.