Erdnussbutter Spinnen Cookies – zu Gast bei Sweet Pie

Erdnussbutter Spinnen Cookies – zu Gast bei Sweet Pie

Hallo ihr Lieben,

letzte Woche war, wie ihr schon mitbekommen habt, die liebe Nadine von Sweet Pie mit ihren bezaubernden Apfelkekse (klick) bei mir zu Gast. Hmmm, wenn das nicht mal köstlich ist und Lust auf den Herbst macht, dann weiß ich auch nicht. Aus diesem Grund habe auch ich mir was leckeres für Nadine einfallen lassen und ihr, für die bevorstehende, gruselige Halloween Nacht, diese furchteinflößende Erdnussbutter Spinnen Cookies mitgebracht.

Okay, so ganz stimmt das zwar nicht mit dem furchteinflößend, sie sind eher total niedlich und zuckersüß, aber nichts desto trotz sind es Spinnen. Ich persönlich hasse Spinnen so sehr, dass jedesmal, sobald ich einer dicken fetten Spinnen im Keller begegne kurz vor einer Herzattacke stehe. Aus diesem Anlass und dem spontanen Gedanke heraus entschied ich mich passend zu Halloween diesen Schrecken mit euch zu teilen.

Vielleicht plant ihr ja eine Halloween Party und seid auf der Suche nach einem passendem süßen Snack, dann punktet ihr auf eurer Fete ganz bestimmt mit diesen achtbeinigen Freunden. Aber auch auf einer Kindergeburtstagsfeier kommen die Kerlchen richtig gut an. Abgesehen von der Optik, sind die Cookies geschmacklich eine wahre Erfüllung, ich persönlich finde den nicht zu süßen Geschmack der Kekse perfekt und könnte mir gut vorstellen, die Cookies auch ohne Praline in der Mitte zu vernaschen.

Das Rezept habe ich übrigens auf Pinterest entdeckt und stammt von www.aspicyperspective.com. Da ich öfters amerikanische Rezepte ausprobiere und die Rezepte (natürlich nur wenn sie mir gefallen) umrechne um sie mit euch zu teilen, war ich ganz froh, das Rezept u.a. auch auf www.Sally-Welt.de gefunden zu haben. Somit konnte ich mir die nervige „Umrechnungsgeschichte” sparen und sofort loslegen. Ein kleinen Tipp vorneweg: falls euch 24 Spinnen zu viel sein sollten oder die Praline in der Mitte zu mächtig, dann könnt ihr auch die Hälfte der Kekse einfach mit etwas Kuvertüre füllen und bunten Zuckerperlen oder sonstigem Schnick-Schnack dekorieren.

Jetzt sende ich euch mal zuckersüße Grüße und wünschen allen ein schauriges Halloween Fest…

Natascha

Erdnussbutter Spinnen Cookies
Rezept drucken
Portionen
24 Stück
Portionen
24 Stück
Erdnussbutter Spinnen Cookies
Rezept drucken
Portionen
24 Stück
Portionen
24 Stück
Zutaten
Erdnussbutter Cookies
Deko
Portionen: Stück
Anleitungen
Cookies
  1. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen, den Backofen vorheizen (180°C Ober-/Unterhitze).
  2. Für die Cookies zunächst die Butter mit dem Zucker geschmeidig rühren, das Ei kurz untermischen und mit den restlichen Zutaten zu einem glatten geschmeidigen Teig verkneten. Mit Hilfe eines Eisportionierers 24 Portionen abstechen, in der Hand zu Kugeln formen und mit ausreichend Abstand auf die Bleche setzen.
  3. Cookies für etwa 10 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und mit einem runden Gegenstand ca. 2 cm Durchmesser (z.B. kleiner Ausrollstab) "Kuhlen bzw. Dellen" in die Mitte drücken. Kekse nochmals 5 Minuten im heißen Ofen backen.
  4. Nach dem Backen, die Cookies auf den Blechen komplett abkühlen lassen (evtl. die "Kuhlen bzw. Dellen" nochmals eindrücken).
Deko
  1. Kuvertüre hacken in einen Gefrierbeutel geben und in warmen Wasser schmelzen. Je eine Praline mit etwas Kuvertüre in die Cookies kleben und fest werden lassen, danach die Zuckeraugen mit Kuvertüre ankleben und Spinnenbeine aufzeichnen.

3 Kommentare

  1. Die Kekse sind so süss, ich bin absolut kein Halloween-Fan, aber diese Kekse würde ich trotzdem direkt nachbacken=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  2. Liebe Natascha,
    das ist aber mal eine süße Idee. Wenn meine Zwei noch klein wären würde ich die Spinnen sofort nachbacken.
    Liebe Grüße Christina

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.