Breakfast Yoghurt Popsicles – warum nicht mal an heißen Sommertagen ein Eis zum Frühstück?

Breakfast Yoghurt Popsicles – warum nicht mal an heißen Sommertagen ein Eis zum Frühstück?

Hallo ihr Lieben,

ist das eine Hitze, oder? Ich stehe morgens auf und meine, ich renne gegen eine Wand! Natürlich wollten wir den Sommer, aber so dermaßen heiß muss es auch nicht gleich sein. Letzte Woche lag ich mehr oder weniger mit Wollsocken, einem heißen Tee sowie der Kuscheldecke bis unter die Nasenspitze gezogen auf der Couch und nun würde ich meinen Tag am liebsten in einer mit Eis gefüllten Tiefkühltruhe verbringen. Da es in der Tiefkühltruhe, auch wenn der Gedanke interessant und witzig zugleicht ist, sich dann doch etwas schwierig und vielleicht ungemütlich herausstellt, habe ich beschlossen, lieber meinen Eisvorrat etwas aufzufüllen. Schließlich bin ich stur wie ein Stier und fechte der Hitze mit einem Eis entgegen (Oh Gott, ich stelle es mir gerade bildlich vor, schnell weg der Gedanke).

Und da ich euch bereits von meiner Begegnung mit der morgendlichen Wand oder auch meiner persönlich genannten „Hitzemauer“ bekannt gemacht habe, zeige ich euch wie es bereits eine erste Abkühlung am frühen Morgen gibt. Zur Not helfen sie auch bei dicken Augen, denn das ist schon das nächste Problem bei diesem Wetter. Aber nun habe ich genug gemeckert, jetzt komme ich doch mal zum schönen Teil über, den Breakfast Popsicles.

Der Einfall, sein morgendliches Frühstück nicht klassisch aus der Müslischüssel sondern in Form von Eis zu essen, bekam ich mal wieder durch abendlichen Streifzug durch Pinterest. Ich fand die Idee so toll und testwürdig, dass ich meine „Eis am Stiel Förmchen“ aus meinen Küchenschrank kramte und das ganze frei Schnauze ausprobieren musste.

Schnell den Obstkorb geplündert, den griechischen Joghurt mit zartem Blütenhonig gesüßt, wurden die Eisförmchen gefüllt und wanderten erstmal über Nacht in die Tiefkühltruhe. Wie so oft bei uns zuhause, konnte Man(n) es am nächsten Morgen nicht lange aushalten und musste sofort den Geschmackstest machen. Gemütlich saßen wir mit einer Tasse Kaffee auf unserem Balkon und knabberten gut gelaunt bei strahlendem Sonnenschein an unserem Frühstückseis herum. Eine Horde von Rennradfahrer, die bereits ihr Sportprogramm in aller „herrgottsfrüh“ durchzogen, schmissen uns mit hochroten Köpfen nur fragende Blick entgegen (ich konnte dabei nur Schmunzeln und war glücklich über meinen kühlen Kopf).

Ich zu meinem Teil kann nur sagen, dass die Breakfast Popsicles einfach der Knaller sind! Sie erfüllen voll und ganz ihren Zweck. Natürlich steht bei mir der erfrischende, kühlende Effekt bereits am frühen Morgen ganz weit oben, so sehe ich auch den zukünftigen Hitzemauern nur zu gerne und gelassen entgegen. Der zweite positive Effekt ist wie ich finde, dass dieses Eis in seiner Form ultragesund und für einen tollen Start in den Tag sorgt, da schadet es auch sicherlich nicht wenn man sich zwei oder drei davon gönnt ?… Wer von euch hat jetzt Lust ein Frühstückseis zu testen? Dann nichts wie los und einen kühlen Kopf bewahren…

Ich wünsche euch einen feinen Sommertag

Natascha

Weitere Eisrezepte findest du hier: Karamelisiertes Erdbeer-Vanille EisGestrudeltes Beeren-Amarettini-ParfaitOreo Cookie Ice Cream

Breakfast Yoghurt Popsicles
Rezept drucken
Portionen
8 Stück
Portionen
8 Stück
Breakfast Yoghurt Popsicles
Rezept drucken
Portionen
8 Stück
Portionen
8 Stück
Zutaten
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Griechischen Joghurt je nach Geschmack mit Honig süßen. Obst waschen, in Scheibchen oder Würfel schneiden. Obst zum Joghurt geben, vorsichtig durchmischen.
  2. Eisförmchen mit der Mischung füllen (dabei immer wieder etwas auf die Arbeitsplatte klopfen, damit keine Luftlöcher entstehen). Als Abschluss mit Müsli bestreuen. Über Nacht in die TK.Truhe stellen.
  3. Tipp: Ein kleine Portion Nutella auf dem Eis schmeckt auch total lecker. Wer möchte kann das Eis auch Schichten. Hierfür einfach den Joghurt, Obst, Müsli (vielleicht auch Nutella) in die Förmchen schichten.

9 Kommentare

  1. Eine sehr sehr coole Idee, liebe Natascha!
    Was gibt es besseres bei dem Wetter, als gesundes Eis ohne Reue zum Frühstück, dass auch noch soooo lecker ausschaut <3

    Liebste Grüße, Caro

  2. Hi Natasha,

    Wow I love your blog! Beautiful pictures! And those popsicles are gorgeous! Where did you buy your mold?
    Have a lovely day!

    Julie

    • Dear Julie,
      I’am really glad you like my blog! I really enjoyed watching your pictures on your blog as well!
      I’ve bought this mold at amazon.de, maybe this is also available in your country (France?)
      Again, thanks for your kind words!
      Regards,
      Natascha

  3. Oh mein Gott, sieht das lecker aus!!! Ich muss das ausprobieren!
    Ich habe auch schon von der Banane-Mandelmilch-Variante gehört. Ist sicher auch nicht schlecht.
    Auf jeden Fall sehen die Bilder sehr sehr gut aus 🙂

    xx
    ani von ani-hearts

    • Hallo Ani, freut mich wenn dir die Popsicles gefallen Hmm die Variante kenne ich ja noch garnicht, muss ich mich mal schlau machen ❤️
      Dir einen wunderschönen heißen Sommertag
      Natascha

  4. Iiiich, ich , iiiich! Also ich hätte bitte gerne so ein Eis zum Frühstück! Oder auch zwei! 😀 Aaah, sehen die guuut aus! Und das ist doch mal ne geniale Idee: Eis zum Frühstück – ohne, dass man gleich mit dem mahnenden Finger wackeln muss. Haha, wie super! Mir gefallen deine Joghurt Pposicles sehr. Eine hervorragende Art, den Tag zu beginnen 🙂
    Ganz liebe Grüße und noch einen schönen Freitag mit viiiiiel Abkühlung 🙂
    Katja

  5. Suuuper tolle Idee!!!
    Ganz lieben Gruß

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.