Cantuccini, das italienische Mandelgebäck

Cantuccini, das italienische Mandelgebäck

Es gibt nichts besseres als leckere Cantuccini zu einem tollen Espresso oder Capuccino. Die Italiener genießen sie auch gern zu einem italienischen süßen Dessertwein (Vin Santo).Die Kekse halten sich in einer Blechdose sehr lange frisch und knusprig.

 

Tipp: Aus Cantuccini lässt sich auch prima ein Pfirsich-Cantuccini- Tiramisu machen, dazu berichte ich aber mal später.

Cantuccini das italienische Mandelgebäck
Rezept drucken
Cantuccini das italienische Mandelgebäck
Rezept drucken
Zutaten
Portionen:
Anleitungen
  1. Für den Teig Mehl, Zucker, Backpulver, Vanillezucker, Bittermandelaroma und Salz auf die Arbeitsfläche häufen. In die Mitte eine Mulde eindrücken, Butter und Eier hineingeben. Alle Zutaten zu einem Knetteig verarbeiten. !!Achtung der Teig wird ein klebriger Knetteig, soll aber so sein!! Die Mandeln unterkneten.
  2. Den Teig mit etwas Mehl zu einer Kugel formen und 60 Minuten kalt stellen (der gekühlte Teig lässt sich später deutlich besser weiterverarbeiten).
  3. Backofen auf 180-200°C Umluft vorheizen.
  4. Nun den gut durchgekühlten Teig in 6 Stücke aufteilen. Aus jedem Teil eine ca. 20 cm lange Rolle formen. Das Backblech mit Backpapier auslegen und jeweils die Rollen im Abstand von 8 cm voneinander darauflegen.
  5. Im vorgeheizten Backofen die Rollen ca. 15 Minuten vorbacken. Die noch heißen Stangen vom Blech nehmen und schräg in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Kekse mit einer Schnittfläche wieder auf das Backblech legen und noch einmal ca. 10 Minuten rösten (180 °C). Die Cantuccini müssen zum Schluss goldbraun sein.

Kommentarfunktion geschlossen.