Hallo meine Lieben,

heute ist wieder #waffelsonntag und dazu möchte ich euch herzlichst auf ein gemütliches Sonntagsfrühstück einladen. Lust bekommen? Dann bleibt dran und genießt zusammen mit einem frisch gepressten Orangensaft eine Portion “Cheddar-Frühstückswaffeln-Glück”.

Ich nenne meinen heutigen Beitrag auch einfach mal das perfekte Männerdinner – mächtig, gehaltvoll und von allem was dabei – was man(n) auch nach einer anstrengenden Arbeitswoche wirklich verdient hat. Natürlich hat es so eine Portion wirklich in sich, aber dafür schmeckt es auch verboten lecker. Wer sein schlechtes Gewissen etwas in den Griff bekommen möchte, dem empfehle ich doch einfach eine Extrarunde um den Block oder laut dem Motto: Leben und leben lassen…

Die Waffeln sehen langweilig aus? Dann lasst euch davon mal nicht täuschen! Durch den wirklich würzigen Cheddarkäse haben die Kerlchen einen richtig herben Geschmack (ich nenne es auch gerne “bizzeln” d.h. wenn es etwas kribbelt auf der Zunge) und schmecken auch ohne Bacon & Co. ganz wunderbar.

Nur zum Frühstück? Natürlich nicht, auch für die gemütlichen “Abend-Brotzeitler” unter euch, kommt das pikante Waffelgericht genau richtig. Die Waffeln lassen sich gerne einen Tag vorher zubereiten und können getrost nochmals eine Runde im Toaster oder Backofen aufbacken, während Bacon und Co. in “the making” sind.

Nun würde ich aber mal sagen, los ans Rezept und fleißig “loswaffeln”. Ihr wisst ja, wer auf Instagram und Co. aktiv ist und Bilder von seinem Waffelglück machen könnte, kann diese gerne unter dem Tag #dasküchengeflüsterwaffel oder #waffelsonntag markieren. Ich freue mich auf all eure Bilder und Kommentare.

Was letzten Waffelsonntag geschah? Spargel-Käse-Waffeln

Zuckersüße Sonntagswaffelgrüße

Natascha