Guten Morgen liebe Waffelfreunde,

seid ihr denn schon ausgeschlafen und hättet jetzt Lust auf eine kleine oder auch große Portion Zimtschnecken Waffeln? Ja? – das kann ich vollkommen verstehen. Denn auch bei uns im Hause sind kleine Hefeteilchen mit Zucker und Zimt immer gerne gesehen. Zucker und Zimt, einer der wohl schönsten, süßen Mischungen der Welt…

Das heutige mitgebrachte #waffelsonntag Rezept ist eigentlich nichts Neues, Erfundenes oder Spezielles. Ich war so dreist und habe mir den Spaß erlaubt, meinen Zimtschneckenkuchen, einfach mal ins heiße Eisen zu schmeißen. Warum? Eine ganz dumme Geschichte kann ich euch sagen. Laut Plan wollte ich eigentlich den Kuchen ganz normal in der Springform backen, aber das blöde daran war: “Frau hat vergessen, den vorher eingesprühten Backofen, vom Reiniger zu befreien!” So etwas passiert mir leider mal öfters, nur gut dass es auch beim heutigen Rezept so gekommen ist. Jetzt weiß ich auch endlich, wie gut die Teilchen erst aus dem Waffeleisen schmecken.

Auf den Geschmack gekommen? Dann solltet ihr euch schleunigst das Rezept sichern und “loswaffeln”. Einen kleinen Tipp vorweg: Ärgert euch nicht wenn es im Eisen etwas karamellisiert! Zum Reinigen das Eisen einfach ausschalten, komplett auskühlen lassen und danach mit einem feuchten Lappen oder Silikonschaber vorsichtig säubern. Die Rückstände vom Karamell lösen sich aus einem beschichteten Eisen problemlos.

Nun wünsche ich euch frohes Waffeln und sende zuckersüße Sonntagswaffelgrüße!

Natascha

Was letzten Waffelsonntag geschah?