Zimteis mit marinierten Orangen – ein Gastbeitrag von Cookingcatrin

Zimteis mit marinierten Orangen – ein Gastbeitrag von Cookingcatrin

Hallo meine Lieben,

heute habe ich mir mal wieder etwas Verstärkung in mein Küchengeflüster geholt. Kennt ihr Catrin von cookingCatrin vielleicht schon? Nein? Na dann wird es höchste Zeit, denn sie hat nicht nur mir sondern euch allen, eine richtig schöne Dessertidee für die Weihnachtstage mitgebracht, bei dem Zimtliebhaber voll auf ihre Kosten kommen. Nun heißt es Bühne frei, für meinen heutigen Gast!


Liebe Leser von „Das Küchengeflüster“. Ich freue mich ganz besonders heute hier „gastzubloggen“. Warum nun, ja ich bin aus dem gleichen Grund hier wie ihr… weil hier einer der wunderbaren Kleinode des Internets ist, wo sich zuckersüße und vor allem wunderbare Rezepte, Bilder und schöne Geschichten finden. Die fallen im wahrsten Sinne des Wortes unter das Stichwort „Küchengeflüster“, denn die schönsten Dinge bleiben ja immer irgendwie geheimnisvoll. Zum Glück geht Natascha mit ihren Köstlichkeiten nicht so geheimnisvoll um und teilt diese mit uns allen! Danke also liebe Natascha, dass ich heute hier Teil deines Küchengeflüsters sein darf und Platz in deinem wunderbaren Blog finde. Damit ihr auch ein kleines Bild davon bekommt, wer euch hier mit einem Eis (ja genau Eis auch zu dieser Jahreszeit!) beglückt und euch vom (meist) sonnigen Süden genauer gesagt dem Wörthersee ein Posting schickt, verrate ich euch ein paar Worte über mich. 

Zimteis3-WEB

Mein Name ist Catrin und ich stehe hinter dem österreichischen Food- & Lifestyleblog www.cookingcatrin.at.  Ich blogge vom schönen Klagenfurt am Wörthersee (ihr wisst schon der mit dem Schloss… am Wörthersee, am wunderschönen Wörthersee… lalalalala) aus und zeige euch täglich einfache und unkomplizierte Rezepte aus der österreichischen und mediterranen Küche. Wer Lust hat, darf uns auch, bei unseren kulinarischen Entdeckungsreisen begleiten. So jetzt aber genug geplappert.. Klickt euch rein ins zimtige Weihnachtseis und lasst es euch schmecken. PS: Es ist keine Eismaschine nötig. Wer eine hat darf es natürlich in die Maschine geben dann wird´s noch einen Ticken cremiger.  

Zimteis1-WEB

In diesem Sinn wünsche ich euch eine tolle Weihnachtszeit und schicke euch die allerliebsten cookingCatrinschen Grüße aus Kärnten!

Eure cookingCatrin 


Vielen lieben Dank, Catrin, für deinen tollen Beitrag und die lieben Worte. In diesem Zug wünsche auch ich dir sowie deiner Familie eine wunderschöne Advents-/ und Weihnachtszeit. Vielleicht kreuzen sich unsere Wege, schon ganz bald wieder…

Euch meine Lieben, wünsche ich einen zuckersüßen Tag und lasst euch das Zimteis mit marinierten Orangen schmecken!

Eure Natascha

Zimteis mit marinierten Orangen
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Zimteis mit marinierten Orangen
Rezept drucken
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Zutaten
marinierte Orangen
Portionen: Portionen
Anleitungen
Zimteis
  1. Die Milch mit der Hälfte des Schlagobers (Sahne) in einem Topf langsam erhitzen. Den Zucker hinzufügen. Die Vanilleschote auskratzen und das Mark unter die Masse heben. Nicht aufkochen lassen, sondern wenn die Mischung heiß ist, mit den Eiern verquirlen. Nochmals langsam und vorsichtig unter Rühren erhitzen bis die Masse langsam eindickt. Zimt untermischen. Etwas auskühlen lassen und in eine mit Klarsichtfolie ausgelegte, rechteckige Backform gießen. Über Nacht im Gefrierschrank kalt stellen (oder in der Eismaschine zubereiten).
Marinierte Orangen
  1. Für die marinierten Orangen: die Orangen schälen und in feine Orangenfilets schneiden. In einer Pfanne 5 EL Zucker karamellisieren. Mit dem Cointreau ablöschen und den Zucker wieder schmelzen lassen. Die Orangenfilets kurz in die Pfanne geben und noch warm mit dem Zimteis anrichten. Mit geriebenem Zimt garnieren.

2 Kommentare

  1. Oooh wie lecker! Danke für die Inspirationm das Rezept und die tollen Bilder dazu 🙂
    Gruß und schönen Donnerstag,
    scrapkat

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.