Versunkener Kirschkuchen – mein Rührkuchen für eine neue Runde „ich back´s mir“

Versunkener Kirschkuchen – mein Rührkuchen für eine neue Runde „ich back´s mir“

Hallo ihr Lieben,

warum eigentlich immer den Kaffeeklatsch an der heimischen Tafel halten, wenn man dies doch auch unter freiem Himmel genießen könnte? Sozusagen ein „Picknick-Kaffeeklatsch“?Genau das erinnert mich an die bereits vergangene Zeit, in dem sich der neueste Klatsch und Tratsch auf dem heimischen Spielplatz zugetragen hat. Während die Kids den Kletterturm stürmten, im Sandkasten tiefe Löcher buddelten, mit der blühenden Phantasie den Goldschatz bald doch noch zu finden, saßen wir Mütter gemütlich auf den Bänken, beobachteten die Kinder, streckten die müden Gesichter (von einer vielleicht doch unruhigen Nacht) etwas in die wärmende Sonne. Damit sich die Müdigkeit nicht noch weiter ausbreiten konnte, wurde sie eben mit „Kaffee und einer süßen Kleinigkeit“ verdrängt.

Damit es nicht zu Eintönung wurde und wir nur die angeknabberten Butterkekse der Kinder, die schlimmsten Falls vorher noch im Sandkasten lagen, zu knabbern hatten, beschlossen wir zukünftig unsere Kuchen einfach mitzubringen. So war ein kleines zuckersüßes Ritual der „Spielplatzmütter“ geboren. Nun war es ja mit Sahnetorten etwas schwer, die Handlichkeit hat her müssen, und was eignet sich da am besten? Ganz genau, einfach Rührkuchen! Die lassen sich problemlos aus der Hand essen, vertragen auch mal etwas die Sonne ohne davonzulaufen oder gar schlecht zu werden und unsere Kinder waren auch immer total happy. Und ich glaube da komme ich doch mit einem versunkenen Kirschkuchen genau richtig zur neuen Runde ich back´s mir. Denn diesem Monat möchte die liebe Clara von tastesheriff.com jede Menge Rührkuchen sehen.

Aus diesem Anlass möchte ich euch sowie die liebe Clara, mit einem meiner liebsten Rührkuchen bereichern. Das Rezept habe ich bereits vor langer Zeit in einer meiner Lecker Magazinen gefunden, für perfekt, schnell und einfach empfunden und in meine festes „Rührkuchenbackbüchlein” mit aufgenommen. Seitdem backe ich diesen Kuchen immer wieder gerne, vor allem dann, wenn auch die offizielle Zeit der Kirschen beginnt. Und wisst ihr was zu diesem Kuchen unglaublich gut passt? Eine ordentliche Portion Zimtsahne, diese eignet sich natürlich nicht unbedingt für einen Spielplatzbesuch, aber diese Zeiten sind bei mir auch leider vorbei. Falls dennoch ein Picknick ansteht, dann bleibt die Sahne eben im Kühlschrank.

Nun frage ich mich gerade, was für Rührkuchen ihr eigentlich gerne isst? Gibt es da vielleicht etwas bestimmtest, oder möchtet mir ein Rezept vorschlagen, dass ich für euch einmal ausprobieren soll? Dann schreibt mir doch eure Wünsche, Ideen oder auch Vorschläge in die Kommentare, ich schaue danach was sich machen lässt 😉 

ichbacksmir

 

 

Zuckersüße Grüße und einen wunderschönen Tag

Natascha

Versunkener Kirschkuchen
Rezept drucken
Versunkener Kirschkuchen
Rezept drucken
Zutaten
Zimtsahne
Portionen:
Anleitungen
Kirschkuchen
  1. Eine 26er Springform fetten und mit Mehl ausstäuben. Backofen vorheizen (E‐Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C). Kirschen abgießen und im Sieb gut abtropfen lassen. Joghurt in eine Rührschüssel geben. Eier, Zitronensaft, Zucker, Vanillezucker und Öl zufügen und die flüssigen Zutaten mit einem Rührgerät zu einer homogenem Masse verrühren. Mehl und Backpulver mischen, portionsweise unter den Teig geben. Teig in die Form füllen, glatt streichen und mit Kirschen belegen.
  2. Den Kuchen im heißen Backofen ca. 1 Stunde backen. Nach ca. 30 Minuten Backzeit mit Mandelblättchen bestreuen und fertig backen (evtl. den Kuchen mit Alufolie abdecken). Stäbchenprobe machen. Springformrand lösen, Kuchen auf einem Kuchenrost komplett abkühlen, mit Puderzucker bestäuben.
Zimtsahne
  1. Kalte Sahne in einem hohen Gefäß steif schlagen, 2 Päckchen Vanillezucker sowie den Zimt dabei einrieseln lassen.

12 Kommentare

  1. Der Kuchen sieht unglaublich lecker aus! Und auch noch mit Kirschen – die habe ich erst einmal dieses Jahr gekauft. Es wird Zeit 🙂 Super Fotos hast du auch wieder gemacht.
    Lieben Gruß,
    Jenny

  2. Mhhhh, Kirschkuchen geht immer! Ich finde, Kirschen machen jeden Kuchen immer total saftig 🙂
    Ein schönes Rezept mit einer schönen Geschichte dazu, ich kann mir eure kleine Spielplatzrunde richtig gut vorstellen 🙂

    Liebste Grüße, Caro

    • Hallo Caro,
      ich mag Kirschen im Kuchen auch unheimlich gerne, sie machen einen Rührkuchen unheimlich locker und saftig.
      Die guten alten „Spielplatzzeiten“, leider vorbei…. Ein Grund mehr diesem Kuchen zu backen um in Erinnerungen zu schwelgen 😉
      Ein wunderschönes WE
      Natascha

  3. Hallo Natascha,
    lecker!!! Ich liebe deinen Kuchen und ich kann mir vorstellen, dass du mit ihm die Heldin unter allen „Spielplatzmüttern“ warst. Kirschen liegen hier auch schon bereit und die Kombi in einem ehrlichen Rührteig mag ich echt am allerliebsten.
    Ganz ganz viele Grüße sendet Dir
    Sandra

    • Hallöchen Sandra,
      zunächst einmal vielen lieben Dank 😉 Oh ja die „Spielplatzzeiten“, wie ich sie vermisse 🙁 Ich könnte meinem Sohn mal den Vorschlag machen, aber ich glaube da werden wir mehr als böse Blocke zugeworfen, zudem ist Spielplatz total „OUT“ und mit der Mutter sich in der Öffentlichkeit zu zeigen, mehr als uncool
      Na was soll, das ändert mich nicht daran einen feinen Rührkuchen zu backen, dieser wird eben ganz klassisch an der Kaffeetafel verspeist 😉
      Ich wünsche dir einen feinen Tag
      Natascha

  4. Der Kuchen sieht klasse aus! Ich liebe Rührkuchen und bin schon gespannt was da alles für tolle Rezepte zusammen kommen 😉
    liebste grüsse
    rebecca

    • Vielen Dank liebe Rebecca ❤️
      Rührkuchen finde ich auch immer eine tolle Sache, gerade weil es da soooo viele verschiedene tolle Rezepte gibt… Da lassen wir uns doch mal überraschen, was bei der lieben Clara am Ende der „ich back´s mir“ Runde für Köstlichkeiten zusammenkommen 😉
      Herzliche Grüße und ein bezauberndes WE
      Natacha

  5. Oh wie lecker! Ich könnte momentan nur noch Kirschen, okay und Erdbeeren essen!

  6. Liebe Natascha! Schön, dass du dabei bist! Dein Kirschkuchen sieht total lecker aus! Liebste Grüße, Claretti

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.