Versunkener Apfelkuchen mit Toffeesoße

Versunkener Apfelkuchen mit Toffeesoße

Meine Güte, die Zeit vergeht ja rasend! Schon wieder ist ein weiterer Monat vergangen und so langsam aber sicher gehen wir mit großen Schritten auf das Jahresende zu. Aber bevor wir an die winterliche Weihnachtszeit denken, lassen wir erst einmal den Herbst ins Haus.Die Blätter der Bäume färben sich in in einem warmen Goldgelb und fallen als knisterndes Laub zu Boden. Eine angenehme Brise weht, die Sonne zeigt sich mit ihrer letzten Kraft. Auch die letzten Trauben und Äpfel werden geerntet, bevor die Natur den wohlverdienten Winterschlaf antritt. Ich könnte mir gut Vorstellen dass sich dies auch die liebe Clara von Tastesheriff dachte, zumindest hat Sie für mich das perfekte Thema mit dem perfekten Obst, zu einer herrlichen Jahreszeit getroffen. Thema bei Ich back´s mir im September: Apfelkuchen

Versunker Apfelkuchen mit Toffeesoße

Hmmm herrlich, Apfelkuchen ist echt eine feine und schmackhafte Sache. Egal ob als Streuselapfelkuchen, Apfeltaschen oder Apple Pie, mit Äpfeln und gerade jetzt mit richtig frisch geernteten lassen sich Unmengen tolle Sachen herstellen. Daher habe ich mich heute ans Apfelkuchen backen gemacht, aber nicht nur irgendein Apfelkuchen. Hier bei diesem Rezept trifft fein säuerlicher Apfel auf supersaftigen Marmorkuchen und als Topping gibt es noch eine grandiose Toffeesoße dazu. Sahne war gestern, Toffeesoße ist heute. Die Herstellung von Kuchen und Soße ist total easy, und stellt keinerlei Probleme dar. In Sachen Geschmack ist der Kuchen echt ein kleines Highlight gewesen, ob es wohl an der Toffeesoße lag? Kann gut möglich sein. Aber auch ohne Soße schmeckt dieser Kuchen richtig gut! Also keine Panik, wenn beim spontanen Backen keine Toffeekaubonbons im Süßigkeitenfach parat liegen!

Tipp: die fertige Toffeesoße lässt sich gut im Kühlschrank aufbewahren und schmeckt auch auf anderen Süßspeisen wunderbar. Probiert die Soße doch mal als Topping auf einem Eisbecher oder zu einem kleinem lauwarmen Schokoküchlein.

Viel Spaß mit dem Rezept

Versunkener Apfelkuchen mit Toffeesoße
Rezept drucken
Apfel trifft auf Marmorkuchen und das Ganze wird auch noch getoppt mit einer cremigen Toffeesoße. Die Toffeesoße passt auch zu weiteren Dessert und Nachspeisen.
Kochzeit
50 Minuten
Kochzeit
50 Minuten
Versunkener Apfelkuchen mit Toffeesoße
Rezept drucken
Apfel trifft auf Marmorkuchen und das Ganze wird auch noch getoppt mit einer cremigen Toffeesoße. Die Toffeesoße passt auch zu weiteren Dessert und Nachspeisen.
Kochzeit
50 Minuten
Kochzeit
50 Minuten
Zutaten
Kuchen
Toffeesoße
Portionen:
Anleitungen
Kuchen
  1. Äpfel schälen, halbieren, Kerngehäuse entfernen. Apfelhälften leicht einschneiden und mit Zitronensaft beträufeln.
  2. Eine 26er Sprinform fetten und mit Mehl ausstäuben. Backofen vorheizen (Umluft: 150°C oder Ober-/ Unterhitze 175°C). Zartbitterschokolade hacken.
  3. Butter, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz cremig schlagen. Eier und Speisestärke einzeln unterschlagen. Mehl mit Backpulver mischen, mit einem Schneebesen zusammen mit der Milch unter den Teig heben und kurz vermengen.
  4. Die Hälfte der des Teigs in die Springform geben und glatt streichen. Unter die restliche Teigmasse 2TL Kakaopulver mischen sowie die gehackte Schokolade. Den dunklen Teig auf den hellen Teig streichen und mit einer Gabel marmorartig durchziehen.
  5. Äpfel mit der eingeschnittenen Seite nach oben auf dem Kuchen legen und bei mittlerem Einschub 50 Minuten backen.
  6. Den fertigen warmen Kuchen mit der Marmelade bestreichen und auf dem Kuchenrost auskühlen lassen.
Toffeesoße
  1. Die Sahne in einem Topf erhitzen und die Toffeebonbons darin schmelzen. Wenn alles geschmolzen ist vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.