Tutti Frutti Brownie Cakes – süßes Früchtchen küsst saftigen Schokokuchen… [Werbung]

Tutti Frutti Brownie Cakes – süßes Früchtchen küsst saftigen Schokokuchen… [Werbung]

Hallöchen ihr Lieben,

ich weiß, offiziell ist noch keine Zeit für frische Erdbeeren, aber ich konnte nicht anders und habe mir erlaubt, ein völlig überteuertes Schälchen Erdbeeren zu kaufen. Schande über mein Haupt! Aber ich hatte so eine Lust auf etwas Anderes, was Frisches und Leichtes! Einfach auf etwas, dass perfekt zu den schokoladigen Brownies passt…

Nicht nur die knalligen Farben der Sommerbeeren sind eine Augenweide, sie sind vor allem ein Genuss was die Kombination mit Schoki angeht. Yummy, ich liebe rote Früchte mit Schokolade! So kam es auch, dass ich mal wieder Lust auf einen stinknormalen, klassischen Brownie hatte. Ganz einfach, schlicht und ohne großen Schnick-Schnack oder besondere Zutaten. Mir war eher die Lust danach, ihn mit etwas frischem, cremigen und zugleich schön Fruchtigem „aufzupimpem“. Denn ein Kuchen braucht nicht immer eine Füllung, ein hinreißender Belag kann manchmal ganz schön Abwechslung bringen und vielseitig in der Gestaltung sein.

Da wir Kaffeebesuch erwarteten, habe ich mir einen kleinen Spaß erlaubt und aus dem quadratischen Brownie mit Hilfe eines Speisering kleine Törtchen ausgestochen, die ich locker mit einer Schicht Topping eingestrichen habe und willkürlich mit frischen Beeren belegt habe. Die Teilchen kamen richtig gut an, ließen sich zudem toll in Szene setzen und waren geschmacklich einfach TOP. Daher musste, wie soll es bei Bloggern auch anders sein, zwei der Törtchen entbehren um das Ergebnis mit euch teilen zu können. Na, was meint ihr? Wäre die Tutti Frutti Brownie Cakes vielleicht nicht auch was für die Ostertafel? Ich könnte mir sehr gut Vorstellen, dass sich die kleinen Törtchen zwischen bunten Eiern, dezenten Tulpen und pastelligen Servietten richtig wohl fühlen würden und besonders euren Gästen schmecken…

Nun wünsche ich euch ganz viel spaß beim Backen, dekorieren und austesten. Solltet ihr Bilder, Verbesserungen oder andere Ideen haben, wie man diesen Brownie noch „aufpimpen“ könnte, dann schreibt mir doch einfach in die Kommentare. Auch über Bilder freue ich mich, solltet ihr auf Instagram aktiv sein, dann verwendet den Tag #dasküchengeflüster.

Euch allen einen zuckersüßen Tag

Natascha

Der Beitrag erschien in Kooperation mit artdentity, von der Firma wurde mir freundlicherweise das Geschirr zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank!

Tutti Frutti Brownie Cakes
Rezept drucken
Portionen
6 Stück
Portionen
6 Stück
Tutti Frutti Brownie Cakes
Rezept drucken
Portionen
6 Stück
Portionen
6 Stück
Zutaten
Portionen: Stück
Anleitungen
Brownie
  1. Eine quadratische Springform 25 x 25 cm (evtl. eine Auflaufform + Backpapier) mit Backpapier auslegen. Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze 180°C).
  2. Vollmilch- und Zartbitterschokolade fein hacken, zusammen mit der Butter in einem kleinen Topf (schwacher Hitze) schmelzen. Topf vom Herd nehmen, 150 g Schmand zur Schoki geben und glattrühren. Eier, Zucker, 1 Prise Salz zusammen mit dem Extrakt ca. 7-10 schaumig aufschlagen. Abgekühlte Schokoladenmasse zur Eiercreme geben und einarbeiten. Mehl, Haselnüsse, Backpulver sowie Kakao zur Creme geben und zügig einarbeiten. Teig in die Form füllen, glatt streichen und je nach Backofen ca. 35 Minuten backen.
  3. Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Rost abkühlen lassen.
Cream Cheese + Fertigstellung der Cakes
  1. Frischkäse mit Puderzucker, Zitronensaft und einem TL Abrieb glatt rühren. Brownie aus der Form lösen, mit einem Speisering (Durchmesser ca. 7,5 cm), kleine Kuchenböden ausstechen. Die Böden mit etwas Cream Cheese bestreichen und frischen Früchten belegen. (Übrige Brownieteig nicht wegwerfen, evtl. kleine Cake-Pops zaubern, als Grundlage für ein Schichtdessert im Glas verwenden oder einfach so naschen)

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.