Tutti Frutti Breakfast Smoothie – für einen gesunden Start in den Tag…

Tutti Frutti Breakfast Smoothie – für einen gesunden Start in den Tag…

Guten Morgen ihr Lieben,

heute gibt es mal wieder was aus dem Hause Smoothie Küche! Smoothie sind gerade im Sommer was ganz Feines. Das frische Obst wie z.B. Himbeeren, Erdbeeren & Co. lassen sich hervorragend in kleine, schmackhafte Getränke verwandeln. Sie sind gesund, sättigen lange und dem Köper tut so eine kleine trinkbare Vitaminbome echt gut.

Als kleinen Anlass, dachte ich mir, zeige ich euch, dass man auch in einem Smoothie wunderbar eine Portion Haferflocken einarbeiten kann. Das gesunde Power Getreide ist vielleicht nicht besonders kalorienarm, enthält aber dennoch einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren und einem guten Magnesiumanteil. Kurz gesagt: richtig angewendet, mit der perfekten Menge, können Haferflocken ein echter Hingucker für die Figur sein. Also ihr Lieben – ran an die Powerflocken…

Für die perfekte Sommerkombi habe ich mich heute für einen Tutti Frutti Breakfast Smoothie entscheiden, mit einer fruchtigen Auswahl an roten Beeren und einer Extraportion Magerquark. Ich liebe Quark, ich bin ja so ein verrücktes Wesen und könnte den Quark einfach pur aus der Packung löffeln (ohne Zucker oder sonstigen Süßungsmittel). Selbstverständlich ist das nicht jedermanns Sache, daher ist es für weniger verrückte sehr praktisch den Quark einfach mit der natürlichen Süße von Früchten zu paaren.

Na, wie findet ihr die Smoothie Idee? Klingt gut, oder? Was sind eure liebsten „Smoothiefavoriten“? Schreibt mir diese doch einfach mal in die Kommentare, gerne auch mit Rezept. Ich freue mich über all eure Anregungen, wer weiß, vielleicht findet das ein oder andere Rezept von euch, ein Plätzchen beim Küchengeflüster.

Zuckersüße Grüße

Natascha

Tutti Frutti Breakfast Smoothie
Rezept drucken
Portionen
2 Portion
Portionen
2 Portion
Tutti Frutti Breakfast Smoothie
Rezept drucken
Portionen
2 Portion
Portionen
2 Portion
Zutaten
Portionen: Portion
Anleitungen
  1. Obst waschen, alles in einen Mixer geben und ordentlich pürieren. In 2 Gläser füllen und genießen.

3 Kommentare

  1. uhhh Smoothies sind klasse =)
    Ein grüner Smoothie ist was ganz tolles.
    Mit Apfel, Kiwi, etwas Spinat, Banane und Ananas. =)
    Die kann man ja kreieren wie man lustig ist, alles was grad an Obst oder Gemüse da ist einschmeissen und abschmecken was noch passen würde. Selbst Petersilie oder Basilikum machen sich gut bei Obst, glaubt man kaum (hab ich auch nicht 😀 ) aber ist tatsächlich so.
    Hab Smoothies meistens mit etwas Weizenkleie gemacht, haben eine ähnliche Funktion wie Haferflocken 😉
    Bin gespannt ob du dich dran traust mal etwas Gemüse in die Smoothies zu werfen 😉

    ganz liebe Grüße
    die Tiny

  2. So ähnlich mach ich meinen Breakfast Smoothie auch total gerne. Die Haferflocken bzw. zur Zeit sind’s bei mir Dinkelflocken sind einfach perfekt um lange satt zu bleiben. Ein paar Mandeln kommen bei mir meist auch noch mit in den Mixer 😉
    Tolle Fotos übrigens, machen gleich Lust auf deinen Smoothie.
    Ganz liebe Grüße.
    xo.mareen

  3. Ich löffele manchmal auch Quark pur aus der Packung – geschmacklich finde ich sogar Magerquark besser als den mit mehr Fett, was wohl eher ungewöhnlich ist. Schade, dass ich noch keine kleinen Packungen in Joghurtgröße (ca. 150g) gefunden habe… Die könnte man dann viel schöner mit in die Schule nehmen.
    Haferflocken, Vitamine und Quark – klingt wirklich traumhaft. Aber Smoothies sind nicht so meins… ich esse deinen Smoothie dann einfach unpüriert 😉
    Liebe Grüße

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.