Sommerschnitte mit Pistazienpesto

Sommerschnitte mit Pistazienpesto

Sommer, Sonne, Sommerschnitte! Auch wenn es in letzter Zeit der Sommer ziemliche Höhen und Tiefen hat, wunderbare hochsommerliche Tage immer wieder durch tagelangen Dauerregen durchsetzt werden, geht es bei Clara von www.tastesheriff.com trotz alle dem  in die nächste Backrunde. Thema für Ich back´s mir im Juli lautet: Sommerrezepte (natürlich mit dem Schwerpunkt sommerliches Kuchenrezept).Da nutzte ich doch glatt  die wunderbare Obstsaison und zauberte aus meinen sauren kleinen Lieblingsfrüchtchen (den Johannisbeeren), einen ganz einfachen, aber trotzdem leckeren Blechkuchen. Damit die Johannisbeeren nicht so allein sind und der Kuchen doch noch etwas süße verdient hat, gesellten sich gartenfrische süße Aprikosen dazu. Ist der Kuchen erst einmal gebacken und zum Verzehr bereit, werden die Sommerschnitten mit frischem Pistazienpesto angerichtet.

Sommerschnitte

Übrigens schmeckt das Pesto auch auf einem Vanilleeis richtig gut, sowie zu frisch gegrillter Ananas, also keine Sorge falls etwas übrig bleiben sollte. Gekühlt und gut verschlossen in einem Gläschen, kann man es noch problemlos ein paar Tage später zu einem weiteren Nachtisch verarbeiten bzw. reichen. Wer nicht so auf süßes Pesto steht, keine Pistazien zuhause hat oder sie auch einfach nicht mag, kann zu dem Kuchen auch einen Klecks frisch geschlagene Sahne reichen. Ich hoffe ich konnte etwas Sommerlaune mit den Sommerschnittchen verbreiten und wünsche noch eine schöne Woche.

Sommerschnitte mit Pistazienpesto
Rezept drucken
Sommerlicher Blechkuchen, der sich mit vielen verschieden Früchten backen lässt. Dazu gibt es mal ein süßes Pesto aus Pistazien.
Portionen
24 Stück
Kochzeit
30-35 Minuten
Portionen
24 Stück
Kochzeit
30-35 Minuten
Sommerschnitte mit Pistazienpesto
Rezept drucken
Sommerlicher Blechkuchen, der sich mit vielen verschieden Früchten backen lässt. Dazu gibt es mal ein süßes Pesto aus Pistazien.
Portionen
24 Stück
Kochzeit
30-35 Minuten
Portionen
24 Stück
Kochzeit
30-35 Minuten
Zutaten
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Johannisbeeren waschen und mit Hilfe einer Gabel von den Rispen streifen. Die Aprikosen waschen, halbieren, Stein entfernen, die Früchte in breite Spalten schneiden. Ein tiefes Backblech ca. 32 x 39 cm gut fetten. Den Backofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C).
  2. 450 g Mehl, Backpulver, 125 g Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz in einer Rührschüssel mischen. Quark, Milch, Öl und Ei zufügen, aus den Zutaten nun mit Hilfe der Knethaken des Rührgeräts einen Teig kneten. Den Quark-Öl-Teig auf dem vorbereiteten Backblech ausrollen. Die Ränder und Ecken mit bemehlten Händen etwas andrücken.
  3. 75 g Butter als kleine Flöckchen auf dem Teig geben bzw. verteilen. Aprikosenspalten und Johannisbeeren darauf­geben. Nun wandert die Sommerschnitte für 30-35 Minuten in den heißen Ofen. Den Kuchen herausnehmen und auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.
Pistazienpesto
  1. Die Limette heiß waschen, trocken reiben und die Schale fein abraspeln . Den Saft der Limette auspressen. Pistazienkerne, Limettenschale und 1 EL Zucker mit Hilfe einer Universalzerkleinerers zerkleinern. Den Limettensaft unterrühren. Kuchen in Stücke schneiden, mit Puderzucker bestäuben und mit Pistazienpesto anrichten.

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.