Sahne-Pudding-Törtchen in Schokokeks-Tartelettes – nachgebacken aus „Mutti kocht am besten”

Sahne-Pudding-Törtchen in Schokokeks-Tartelettes – nachgebacken aus „Mutti kocht am besten”

Hallo meine Lieben,

heute habe ich etwas unbeschreiblich Gutes dabei. Für meinen letzten Urlaub hatte ich mich (leider schon vorbei) ordentlich mit verschiedenen Magazinen und Backzeitschriften eingedeckt (so soll doch Urlaub auch sein, oder?). Unter anderem konnte ich neben diversen Heftchen und Ratgebern, dass neue „Mutti kocht am besten“ Magazin nicht im Zeitschriftenregal liegen lassen und packte mit großer Vorfreude auch dies, in meinen bereits gut bestückten Einkaufskorb.

Oh wow, ich kann’s euch sagen, so viele Magazine sind ein Traum, können aber leider auf einen Schlag wirklich zuviel und ziemlich gefährlich sein. Immer wieder blätterte ich mich durch die Seiten und entdeckte komischerweiße auch immer wieder was Neues, was ich unbedingt ausprobieren sollte bzw. wollte. Daher wurden besonders „nachbackwürdige Rezepte” oder auch „das muss ich unbedingt testen”, mit den guten alten „Post-Its” versehen. Kennt ihr das Problem auch? Und was ist meist das Ende der Geschicht? Genau, bis man mal richtig dazukommt den Kochlöffel zu schwingen, liegt schon wieder die neue Ausgabe am Kiosk. Ein echter Teufelskreis…

Soviel zu meinem Zeitschriftenproblem! Jetzt geht es mal wieder zum heutigen Rezept. Wie es die Überschrift bereits verrät, habe ich heute, vielleicht auch schon zum Sommerende, ein himmlisches Sahne-Pudding-Törtchen in Schokokeks-Tartelettes mitgebracht, dass für alle Oreo-/Schoko-/ oder auch No bake Fans genau das richtige sein könnte. Das Rezept stammt aus der letzten „Mutti kocht am besten“ Ausgabe und stand für mich als ein unwiderrufliches „wird als erstes gemacht“-Rezept auf meiner ToDo-Liste. Wie konnte ich mir auch ein Rezept, in dem Oreos versteckt sind, denn auch nur entgehen lassen…

Nach einem kurzen Zutatencheck, konnte ich zum Glück einem quälenden Einkauf entkommen, denn ich hatte soweit alle Zutaten im Haus. Okay, so ganz stimmt das zwar nicht, aber ich entschied mich dazu, nicht extra wegen einem Zartbitterpudding aus meinen Jogginghosen zu schlüpfen um mich danach in den Einkaufsladen zu schleppen, sondern griff einfach zum vorhanden Vollmilchpudding (was sich letzten Endes nicht als schädlich herausgestellt hatte). Die Zubereitung, war sehr einfach, ruckizucki hatte ich ein paar feine Törtchen im Kühlschrank stehen. Jedoch gestaltete sich das Herauslösen aus den Förmchen, trotz Hebeboden und Einfetten, etwas schwierig. Aufgrund dieser Tatsache, lies ich dem Schicksal freien Lauf und wandte pure Gewalt an (irgendwie mussten die Törtchen da raus). Puhhh, siehe da! Die Törtchen blieben standfest und hatten selbst einen kleinen Sturz, kopfüber auf die Arbeitsplatte überlebt. Geschmacklich waren sie *TOP* – wer also total auf Schokolade steht, Oreos liebt und gerne mal einen Pudding löffelt, kann sich förmlich daran einen *Narren* futtern. Sahne-Pudding-Törtchen in Schokokeks-Tartelettes

Zum Abschluss möchte ich noch der lieben Julia von www.habeichselbstgemacht.de zum 1. Blog-Geburtstag gratulieren.

Liebe Julia, alles Liebe und Gute zum 1. Blog-Geburtstag, auf viele weitere tolle Bloggerjahre, zu deinem Event habe ich dir selbstverständlich diese sündhaften Sahne-Pudding-Törtchen mitgebracht, lass es dir schmecken.

image003

Die liebsten Grüße an euch

Natascha

PS: weitere Rezepte, in den ihr eure kleinen Förmchen nutzen könnt, findet ihr hier: Biskuit-Torteletts mit Zitronencreme oder Mini Himbeer-Tarte

Sahne-Pudding-Törtchen in Schokokeks-Tartelettes
Rezept drucken
Portionen
4 Stück
Portionen
4 Stück
Sahne-Pudding-Törtchen in Schokokeks-Tartelettes
Rezept drucken
Portionen
4 Stück
Portionen
4 Stück
Zutaten
Füllung
Portionen: Stück
Anleitungen
Keksboden
  1. Für die Boden, zunächst die Förmchen etwas fetten und mit Mehl ausstäuben. Butter in einem Topf schmelzen, Oreos fein zerbröseln. Keksbrösel zusammen mit der Butter in eine Schüssel geben und gut vermengen.
  2. Bröselmasse gleichmäßig auf die Förmchen verteilen, zu einem Boden (inkl. Rand) andrücken und bis zum weiteren Gebrauch kalt stellen.
Füllung
  1. Für den Schokopudding, die Milch in einen Topf geben und aufkochen lassen. In der Zeit das Puddingpulver mit 50 g Zucker, 1 Prise Salz sowie 5 EL Milch in einer Schüssel glatt verrühren. Sobald die Milch kocht den Topf von der Herdplatte ziehen, aufgelöstes Puddingpulver einrühren und nochmals 1 Minute unter kräftigem Rühren kochen lassen. Schokolade in Stückchen brechen, zum heißen Pudding geben, unter Rühren auflösen lassen. Warmen Pudding auf Tartelettes verteilen, die Oberfläche mit Frischhaltefolie abdecken und mindestens 4h kalt stellen.
  2. Vor dem Anrichten die Sahne mit Puderzucker und einem Päckchen Vanillezucker halbsteif schlagen, locker auf den Törtchen verteilen und mit Kakao bestäuben.

2 Kommentare

  1. Liebe Natascha!
    Oh diese kleinen Törtchen sehen einfach unglaublich lecker aus! Da freue ich mich aber, dass diese kleinen leckeren Tarteletts bei mir an dem Geburtstagstisch Platz nehmen. Vielen lieben Dank und liebe Grüße, Julia

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.