Roll up – Pastastrudel

Roll up – Pastastrudel

Hallihallo meine Lieben,

heute habe ich keinen Kuchen, Desserts oder sonstige süße Sünden vorbereitet, denn heute gibt es ein tolles, schnelles Pastagericht aus dem Ofen. Wir lieben Pasta in alle Variationen, von klassischer Penne Arrabiata, bis zur herzhaften Lasagne Bolognese, die tollen italienische Teigwaren gehen doch immer. Aber was erzähle ich da, ich denke die Liebe zu Nudeln besteht nicht nur in unserem Hause.

Pastarolle

Jetzt aber mal kurz zum eigentlichen Rezept: Der Pastastrudel. Bisher war mir Strudel immer nur ein Begriff, wenn es um Apfelstrudel oder Topfenstrudel ging. Bis ich glücklicherweise auf dieses tolle Rezept bei Lecker.de gestoßen bin. Eine wunderbare, mit Porree und Schinken gefüllte Nudelteigplatte, die mit einer leichten sahnigen Käsesoße überbacken wird. Ein Traum von herzhaftem Strudel sage ich da nur! Das Schöne an diesem Rezept: es ist im Handumdrehen gemacht und lässt sich auch problemlos in Sachen „Füllung“ abwandeln. So könnte man (bereits selbst schon getestet) z.B. den Schinken durch etwas frisches Lachsfilet, sowie den Lauch durch gesunden Blattspinat ersetzen. Zur Beilage gibt es bei uns meist eine große Schüssel frischen, knackigen Salat mit einem leichten Joghurtdressing.

Also meine Pastafans – ab in die Küche, ran an den Porree and Roll up deinen eigenen Pastastrudel!

Pastastrudel
Rezept drucken
Portionen
6 Personen
Portionen
6 Personen
Pastastrudel
Rezept drucken
Portionen
6 Personen
Portionen
6 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Zunächst den Porree waschen und in Ringe schneiden, den Schinken in Würfeln schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Porree und Schinken etwa 3 Minuten darin dünsten bzw. anbraten. 2–3 EL der Porreemischung beiseite stellen. Parmesankäse reiben und 2/3 davon mit 4 EL Sahne unter den Porree mischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  2. Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C). Eine längliche feuerfeste Auflaufform fetten. Nudelteig aus der Packung nehmen und entrollen. Fertige Porreemischung gleichmäßig darauf verteilen (dabei einen kleinen Rand frei lassen damit die Füllung später beim Aufrollen nicht herausquillt). Nun die Nudelteigplatte von der kurzen Seite her aufrollen und mit der offenen Seite in die Auflaufform legen.
  3. In einer Schüssel die restliche Sahne mit der Milch verrühren, etwas mit Salz und Pfeffer würzen. Gleichmäßig über die Nudelrolle gießen. Pastastrudel im heißen Ofen ca. 30–40 Minuten backen. Butter in einem Topf zerlassen. Nach der Hälfte der Garzeit den Strudel damit bestreichen.
  4. Für den Dip, den Schmand mit restlichen Parmesan verrühren, Knoblauch schälen und fein hacken, Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Gehackten Knoblauch sowie Petersilie zum Schmand geben und vermischen. Den Dip nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. Restliche Porreemischung ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit über die Nudelrolle streuen.
  5. Pastarolle anrichten und mit einem frischen Salat servieren.

Kommentarfunktion geschlossen.