Rhabarbersirup

Rhabarbersirup

Hallo ihr Lieben,

zum ersten mal, dass ich Fruchtsirup eingekocht habe. Das Ergebnis ist richtig lecker und kann sich sehen lassen. Auf die Idee kam ich durch rheintopf.com, der Foodbloggerin hiermit nochmals ein großen Dank für das schöne Rezept.

Der Sirup ist ideal für einen schönen, erfrischenden Schorle oder als kleiner Schuss im gut gekühlten Prosecco oder Sekt.Versuch dich doch mal selbst als „Sirupköchin“ und verleihe deinem Wasser oder Prosecco den gewissen Geschmack

Lasst es euch schmecken

Liebe Grüße Natascha

Rhabarbersirup
Rezept drucken
Rhabarbersirup, ideal um eine schöne kalte Schorle im Sommer zu mischen. Fruchtig, frisch auch in einem schönen Gläschen Prosecco.
Portionen
500 ml
Portionen
500 ml
Rhabarbersirup
Rezept drucken
Rhabarbersirup, ideal um eine schöne kalte Schorle im Sommer zu mischen. Fruchtig, frisch auch in einem schönen Gläschen Prosecco.
Portionen
500 ml
Portionen
500 ml
Zutaten
Portionen: ml
Anleitungen
  1. Den Rhabarber waschen, putzen und in ganz feine Scheiben schneiden, zusammen mit dem Zucker, dem Mark einer Vanilleschote in einen Topf geben und gut vermengen. Das ganze min. 30 Minuten stehen lassen, damit der Rhabarber richtig Flüssigkeit gezogen hat.
  2. 350 ml Wasser dazugeben und für mindestens 30 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Der Rhabarber sollte ein richtig weichen Kompott ergeben.
  3. Ein Küchensieb mit einem sauberen Geschirrhandtuch. Den Kompott in das Küchensieb gießen (Saft natürlich dabei auffangen), abtropfen und auskühlen lassen, evtl. mit einem Löffel etwas nachhelfen.
  4. Den kalten Kompott nochmals kräftig mit der Hand durch das Geschirrhandtuch pressen, dass auch der letzte Tropfen Saft gewonnen wird.
  5. Zitrone auspressen und zum Saft geben, den Sirup nochmals kurz aufkochen lassen. In heiß ausgespülte, sterile Flaschen abfüllen.

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.