Puddingschleifen – die schmecken doch einfach immer…

Puddingschleifen – die schmecken doch einfach immer…

Guten Morgen meine Liebe,

wisst ihr eigentlich was sich auf einer Kaffeetafel, anstelle von Kuchen und Torten, auch immer ganz toll finde? Verschiedenes Kleingebäck. Ganz gleich ob Apfeltaschen (klick), Nussecken oder Streuseltaler. Bei einer großen Geburtstagskaffeerunde oder einem Kuchenbuffet lässt sich so garantiert jeder Geschmack treffen und alle Gebäckliebhaber kommen auf ihre Kosten. 

Das erinnert mich oftmals an vergangene Zeiten, früher zu meiner Kinderheitszeit, wenn meine Mutter nicht die Zeit fand, einen Kuchen für den Sonntagskaffee zu backen, hatte ich immer die Ehre zum Bäcker um die Ecke zu schlendern, um dort verschiedene süße Stückchen zu besorgen. Oh ja, das war wirklich immer was ganz Besonderes.

Mit großen Augen und diesem zuckersüßen Duft in der Luft, schaute ich hinter die Theke, begutachtete fein säuberlich aufgereiht, ein Teilchen nach dem anderen und stellte letztendlich eine kleine Auswahl zusammen. Einfach war es nie, zu gerne hätte ich von jedem Gebäckstück etwas mitgenommen. Vollbepackt mit Apfeltaschen, Puddingschleifen und Streuseltaler, lief ich „hopsend” und mit einem großen Lächeln im Gesicht, ganz schnell nach Hause. Zuhause war bereits der Tisch mit dem Kaffeegeschirr eingedeckt und die Platte für die süßen Teilchen stand parat. Da ich mal wieder, (mittlerweile im Erwachsenenalter) in diesen Zeiten schwelgen wollte und Lust auf eine Puddingschleife hatte, nahm ich mich, meiner größten „Bäcker-Kindheitsliebe“ an und versuchte mein Glück in den Pudding gefüllten Hefeteilchen. Früher liebte ich sie mit einem frischen, saftigen Pfirsich in der Mitte, heute habe ich davon abgesehen und mich nur mit Hefeteig und Pudding beschäftigt. Das Rezept fand ich auf der Homepage von Dr. Oetker. Was ich äußerst interessant an diesem Rezept fand? Die Rezeptur des Hefeteigs hat meine Interesse geweckt.

Denn nach diesem Originalrezept wird der Hefeteig nicht mit Milch (wie üblich bei süßem Hefeteig) sondern mit Quark zubereitet. Sozusagen eine Mischung aus Hefeteig und Quark-Öl Teig. Ansonsten habe ich das Rezept etwas angepasst, dem Hefeteig mit etwas mehr Zucker und frischem Zitronenabrieb einen gewissen Kick verpasst, sowie die Puddingfüllung mit einem Schuss Vanilleextrakt ein leichtes frisches Vanillearoma verpasst. Auch die angegebene Konfitüre, zum glasieren der Teilchen, habe ich komplett weg gelassen und die Schleifen stattdessen nur mit etwas Milch bestrichen und frisch gerösteten gemahlenen Haselnüssen getoppt. Das Ergebnis war soooo lecker, bereits der Duft der sich beim Backen entfaltete, ließ mich sofort an meine damaligen Besuche beim Bäcker versinken.

Jetzt würde mich aber mal interessieren, was eure liebsten Gebäckstück beim Bäcker sind? Mögt ihr lieber die fruchtigen Apfeltaschen oder vielleicht doch lieber ein knuspriges Schokocroissant? Schreibt mir doch einfach mal in die Kommentare.

Die liebsten Grüße

Natascha

Puddingschleifen - die schmecken einfach immer...
Rezept drucken
Portionen
8 Stück
Portionen
8 Stück
Puddingschleifen - die schmecken einfach immer...
Rezept drucken
Portionen
8 Stück
Portionen
8 Stück
Zutaten
Quark-Hefeteig
Pudding
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Für den Quark-Hefeteig, aus allen o.g. Zutaten einen glatten Hefeteig kneten. Am besten mit der Hand kneten (keine Angst, aus den Zutaten wird es wirklich ein toller geschmeidiger Teig. Teig zu Kugel formen, abgedeckt in einer Schüssel mindestens 1h gehen lassen.
  2. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: etwa 200°C / Heißluft: etwa 180°C). Hefeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsplatte zu einem Rechteck ausrollen (ca. 40 x 32 cm), der Länge nach in ca. 4 cm breite Streifen schneiden. Die Teigstreifen mehrmals in sich selbst drehen zu einer Kordel drehen danach zu einem Kringel legen und den Kringel einmal in der Mitte zusammenkneifen oder einmal in sich drehen (so entsteht die "Acht").
  3. Mit Hilfe ein Spritzbeutels oder einem EL die Puddingcreme in die freien Flächen füllen. Puddingschleifen, mit etwas Milch bestreichen und im heißen Ofen ca. 20 Minuten goldbraun backen.

Kommentarfunktion geschlossen.