Pasta Aglio Olio mit grünem Spargel – Sommer, Sonne, Sommerpasta…

Pasta Aglio Olio mit grünem Spargel – Sommer, Sonne, Sommerpasta…

Hallo meine Lieben,

genießt ihr schon die ersten kräftigen Sonnenstrahlen? Herrlich, endlich wieder ohne dicke Bekleidung auf der Terrasse sitzen und sich die Nasenspitze von den ersten Sonnenstrahlen kitzeln zu lassen. Sommer, Sonne, Sommerpasta – unter diesem Motto beläuft sich auch mein heutiges, vorbereitetes Rezept für euch.

Ich dachte, ihr könnt in Zukunft sicherlich ein paar schnelle einfache Mahlzeiten gebrauchen, für die kein langes Stehen in der Küche notwendig ist. Denn sind wir mal ehrlich, wer möchte denn bei schönem Wetter ewig vor dem heißen Herd stehen? Also ich sicherlich nicht, aus diesem Grund gibt es über die Sommermonate eben eine abgespeckte Essenskreation – die dennoch lecker ist!

Passend zur Saison dürft ihr gleich einmal von meiner aktuellen, im Hause Schuler beliebtesten Sommerpasta probieren – Pasta Aglio Olio mit grünem Spargel! Natürlich könnt ihr den grünen Spargel auch gerne durch den klassischen Weißen ersetzen! Aber ich tendiere eben meist zu dem grünen – warum? Er schmeckt besser und das lästige schälen bleibt erspart – somit ein weiterer Pluspunkt was das lange Füße-platt-treten angeht.

Ich wünsche euch einen sommerlichen Tag, ganz viel Spaß mit dem Rezept und verbleibe mit zuckersüßen Grüßen

Natascha

PS. Das Rezept eignet sich auch wunderbar als kalte Salatbeilage….

Pasta Aglio Olio
Rezept drucken
Portionen
2 Portionen
Portionen
2 Portionen
Pasta Aglio Olio
Rezept drucken
Portionen
2 Portionen
Portionen
2 Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. (Grüner Spragel muss nicht geschält werden, es reicht wenn die holzigen Enden abgeschnitten werden) Spargel in mundgerechte Stücke schneiden und in einen Topf mit Salzwasser bissfest garen, abschütten und abkühlen lassen. Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten.
  2. Öl in einer Pfanne leicht erhitzen, Knoblauch darin andünsten, Spargel zugeben und kurz anbraten. Die Nudeln untermengen, großzügig mit Salz Pfeffer, getrocknetem Chili sowie fein geschnittenem Bärlauch abschmecken. Guten Appetit!

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.