Oma´s Linzer Torte

Oma´s Linzer Torte

Ich back´s mir im Juni! Wieder ist ein weiterer Monat vergangen und bei Clara von Tastesheriff  gibt es mal wieder ein richtig tolles Thema. Thema lautet: Familienrezepte! Und so stand für mich ganz schnell klar: eine klassische traditionelle Linzer Torte soll es werden.Das Rezept stammt von der Großmutter meines Mannes und ist unser ganz persönlicher Lieblingskuchen. Dieser feine Kuchen mit seiner saftigen Füllung aus Zwetschgenmarmelade oder auch Plaumenmus genannt, darf auf keiner Feier fehlen. Egal ob Geburtstag, Hochzeit, Konfirmation oder einfach zum Familienkaffee, die Linzer Torte ist garantiert als erstes verputzt. Sie ist einfach in der Zubereitung und somit  ganz schnell gemacht. Am Besten ein paar Tage vor dem Verzehr backen, somit kann die Marmelade richtig schön in den Kuchenteig einziehen. Denn wer schonmal Linzer Torte gebacken hat, weiß, dass es schonmal passieren kann, dass sie nach dem Backen steinhart sein kann. (nur keine Panik, den Kuchen einfach ein paar Tage verschlossen im Kuchencontainer durchziehen lassen)

Oma´s Linzer Torte

Aber mit diesem Rezept habe ich bisher nur die besten Erfahrungen gemacht (war bisher immer gleich nach dem Backen butterzart). Was die Streifen auf dem Kuchen angeht: Ich bevorzuge anstelle der klassischen Teigstreifen lieber die Plätzchenausstecher-Variante. Ob Herzen zur Hochzeit, Blümchen im Sommer oder sogar Tannenbäume, Sterne & Co. zur Weihnachtszeit. Mit Keksausstechern verpasst man der Linzer Torte auch gleich ein passendes Motto. So nun ist aber genug erzählt. Jetzt heißt es ran an die Rührschüssel und auf zum Linzer Torte backen.

Viel Spaß mit dem alten Familienrezept

Liebe Grüße und noch einen schönen sonnigen Tag

Omas´s Linzer Torte
Rezept drucken
Wunderbar saftiger Kuchen mit Pflaumenmus. Je länger er steht und durchziehen kann, umso besser wird die Linzer Torte im Geschmack.
Omas´s Linzer Torte
Rezept drucken
Wunderbar saftiger Kuchen mit Pflaumenmus. Je länger er steht und durchziehen kann, umso besser wird die Linzer Torte im Geschmack.
Zutaten
Portionen:
Anleitungen
  1. Aus allen Zutaten, bis auf den Pflaumenmus, einen Knetteig herstellen. Eine Springform fetten und mit Mehl bestäuben. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Dreiviertel des Teiges in die Springform geben, einen Boden formen und dabei einen ca. 2-3 cm hohen Rand ziehen.
  3. Den Pflaumenmus auf den Teig geben und glatt streichen. Den restlichen Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte ca. 1/2 cm dick ausrollen, mit einem Keksausstecher Figuren oder Formen ausstechen und die Linzer Torte damit belegen (Wer möchte und auf eine klassische Linzer Torten Optik besteht, kann mit einem Teigrädchen schmale Steifen schneiden und gitterförmig auf den Kuchen geben).
  4. Linzer Torte bei mittlerem Einschub 30-40 Minuten backen. Auf einem Kuchenrost auskühlen lassen. Vor dem servieren mit etwas Puderzucker bestäuben.

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.