Mini Erdbeer-Galettes

Mini Erdbeer-Galettes

Ich backs mir im Mai… Ich habe mich heute mal selbst beschenkt und mir ein neues Buch zugelegt, genauer gesagt ein absolut geniales Backbuch von Virginia Horstmann. Der Titel des Buches lautet Zucker, Zimt und Liebe und dies passt auch geradezu perfekt! Das liebevoll gestaltete Buch enthält viele süße Leckereien, welche sich schnell und ohne große Mühe zubereiten lassen. Von Apfelmuskuchen bis Zuckerkringel: es ist für jeden was dabei.Der Anblick der Bilder lässt einen sofort in die Küche springen um die eine oder andere Leckerei auszuprobieren. Da es leider noch  keine frischen Kirschen gibt, habe ich zu Erdbeeren gegriffen. (Im Buch wurden die Galettes mit frischen Kirschen gemacht). Das passt ja geradezu perfekt, denn Clara von Tastesheriff ruft zur nächsten Runde auf. Thema bei „Ich back`s mir im Mai“ lautet: Erdbeeren. Und hier ist mein Ergebnis: lauwarme Erdbeer-Galettes mit einer frischen Kugel Vanilleeis. Der feine französische Mürbeteig, lässt einen an frischen Blätterteig denken, schön knusprig und krümelig.

20140511_-Bearbeitet-3

Galettes zählen zu den Free-Form Tartes, sie dürfen also ruhig etwas grober aussehen. Einfach Mürbeteig ausrollen, mit frischen Früchten belegen, die Ränder umklappen und ab in den Ofen damit. Gutes Aussehen spielt heute mal keine große Rolle. Der knusprige Mürbeteigboden lässt sich mit vielen verschiedenen Früchten belegen (versuch doch einfach mal dein Lieblingsobst), anstelle von Vanilleeis kann man die kleinen fruchtigen Küchlein auch mit einem Klecks frischer geschlagener Sahne genießen.

Mini Erdbeer-Galettes
Rezept drucken
Knusprig warmer Mürbeteig belegt mit frischen Erdbeeren. Wenn man nicht wüsste das es ein Mürbeteig ist, könnte man es glatt schon für Blätterteig halten. Am besten gleich warm und mit einer Kugel Vanilleeis genießen.
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Mini Erdbeer-Galettes
Rezept drucken
Knusprig warmer Mürbeteig belegt mit frischen Erdbeeren. Wenn man nicht wüsste das es ein Mürbeteig ist, könnte man es glatt schon für Blätterteig halten. Am besten gleich warm und mit einer Kugel Vanilleeis genießen.
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Zutaten
Französischer Mürbeteig
Für den Belag
Deko
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Mehl, Salz und Zucker vermischen. Die kalte Butter dazugeben und mit den Händen schnell verkneten. Das eiskalte Wasser nach und nach hinzufügen und so lange kneten bis der Teig gerade so zusammenhält. Falls der Teig zu trocken sein sollte, teelöffelweise etwas Wasser hinzufügen.
  2. Den Mürbeteig flach drücken, in Frischhaltefolie wickeln und für min. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
  3. In der Zwischenzeit die Erdbeeren verlesen, waschen, halbieren evtl. in vierteln schneiden.
  4. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, und für 10 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen. Nun den Teig in vier Portionen aufteilen. Jede Portion zu einem Kreis von min. 15 cm Durchmesser ausrollen und mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  5. Die Galettes mit je 1 EL gemahlener Haselnüsse bestreuen. Die Erdbeeren darauf verteilen, dabei aber einen Rand von min. 2 cm frei lassen, diesen zur Mitte hin umklappen und fest andrücken.
  6. 1 EL Milch mit dem Eiweiß verquirlen und den Rand damit bestreichen. Die Galettes mit je 1 EL braunen Zucker bestreuen. Die Galettes nochmals für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen (Ich hoffe ihr habt genügend Platz um ein Backblech im Kühlschrank unterzubringen).
  7. Den Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze 200°C). Die Galettes werden nun 30 Minuten gebacken, danach die Temperatur auf 190°C reduzieren und weitere 10 - 15 Minuten backen.
  8. Galettes am besten lauwarm mit je 1 Kugel Vanilleeis und mit etwas Puderzucker bestäubt servieren.

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.