Kürbis-Nuss Kuchen mit Topping – der Herbst hat uns wieder…

Kürbis-Nuss Kuchen mit Topping – der Herbst hat uns wieder…

Hallo ihr Lieben,

das Küchengeflüster verabschiedet nun endgültig den heißen Sommer und begrüßt den goldenen Herbst. Ich persönlich finde es überhaupt nicht schlimm, ganz im Gegenteil: ich freue mich auf ihn und kann es kaum erwarten, bis sich die Wälder von ihrer schönsten Seite zeigen.
Abgesehen von dem prachtvollen Naturschauspiel, das mich immer wieder auf ein neues fasziniert, freue ich mich doch meisten auf die ersten neuen Apfel, frischen Feldsalat sowie auf den guten alten Kürbis.

Und genau das habe ich euch heute zum „Einleuten” der Herbstsaison auch mitgebracht: ein tolles, einfaches und super leckeres Kürbiskuchenrezept. Bisher habe ich Kürbis nur in Suppen verwertet oder herzhaft gefüllt im Ofen zubereitet. Da ich meiner Backlust nicht nachgeben konnte und auch das Wochenende vor der Tür stand, habe ich mich für die Kuchenvariante entschieden.

Zugegebenermaßen war ich anfangs ziemlich unsicher, was den Geschmack angeht, daher startete ich keine großen Experimente die vielleicht in Unglück führten und habe mich kurzerhand für die „klassische” Rührkuchenvariante entschieden.

Und er war einfach toll, nein was sage ich da, er war **hammermäßig ultralecker**, so schön luftig und locker, selbst das Topping macht sich auf dem wunderbar feuchten Rührkuchen richtig gut. Was den Geschmack angeht, kann man ihn mit einem Möhren- bzw. Karottenkuchen vergleichen (Rezept zu einem Möhrenkuchen findet ihr hier *klick* ). Um es ganz ehrlich zu sagen, schmeckt man den Kürbis überhaupt nicht heraus, er sorgt einfach für die tolle Farbe und die Feuchtigkeit im Teig. Daher rate ich, scheut euch nicht und probiert es mal selbst, ich bin mir ziemlich sicher, dass auch ihr das feine Küchlein ganz schnell ins Herz schließen werdet.

Zuckersüße, herbstliche Grüße

Natascha

Kürbis-Nuss Kuchen mit Topping
Rezept drucken
Kürbis-Nuss Kuchen mit Topping
Rezept drucken
Zutaten
Kürbis-Nuss Kuchen
Topping
Portionen:
Anleitungen
Kürbis-Nuss Kuchen
  1. Backofen vorheizen (Umluft 180°C), den Boden einer 22er Springform mit Backpapier auslegen und mit 80g Mandelstiften/-blättchen ausstreuen.
  2. Kürbis je nach Sorte schälen und fein reiben. Kürbisraspeln mit Mehl und gemahlenen Mandel mischen. Eier trennen. Eigelb, 1 Prise Salt, Zitronensaft sowie Zitronenabrieb mit 1/3 Zucker schaumig schlagen.
  3. Eiweiß streif schlagen dabei den restlichen Zucker einrieseln lassen. 1/3 vom Eischnee unter die Eigelbmasse mengen. Restlichen Eischnee locker daaruf verteilen, Kürbis-Nussmischung darüber streuen und mit einem Holzlöffel vorsichtig unterheben.
  4. Masse in die vorbereitetet Form füllen, glatt streichen und im heißen Ofen ca. 1 Stunde backen. Kuchen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen. Am besten über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Am nächsten Tag, Kuchen mit angewärmter Marmelade bestreichen
Topping
  1. Frischkäse, Puderzucker und Sahne zu einer glatten Creme verrühren. Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, abkühlen lassen und grob hacken.
  2. Topping großzügig auf dem Kuchen verteilen und mit den gehackten Haselnüssen bestreuen. Guten Appetit

2 Kommentare

  1. Liebe Natascha,
    mmmh der Kuchen sieht sooo lecker aus 🙂 Ich bin ein totaler Kürbisfan, also ein perfektes Rezept für mich 🙂 Ich freue mich jetzt auch total auf den Herbst – ich mag diese Jahreszeit!
    Alles Liebe zu Dir,
    Doris

    • Liebe Doris,
      stimmt der Herbst ist eine richtig tolle Jahreszeit und Kürbis total Vielseitig <3
      Ich bin so froh, dass ich mich endlich einmal an einen Kürbiskuchen gewagt habe 😉
      Liebste Grüße
      Natascha

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.