Kokos Dinkelwaffeln mit Schokosoße – ein karibischer Waffelsonntag zum Träumen…

Kokos Dinkelwaffeln mit Schokosoße – ein karibischer Waffelsonntag zum Träumen…

Hallo meine lieben Waffelfreunde,

seid ihr bereit für einen neuen Waffelsonntag? Also ich bin startklar und habe mir heute ein saftiges und nicht zu süßes Waffelrezept ausgedacht. Man könnte auch sagen, die Waffeln kommen heute etwas mit karibischem Feeling daher. Kokosraspeln, Kokosmilch und exotisches Früchte wie Mango und Co. lassen mich etwas in Urlaubsstimmung fallen, auch wenn kein Urlaub weit und breit ins Sicht ist, gönne ich mir etwas Erholung am heimeligen Frühstückstisch und starte den Tag einfach mal wie im Urlaub.

Laut dem Motto: „Bist du schon nicht in der Karibik, dann hole sie dir einfach an den Kaffeetisch!“ Naja, ein richtiges Sprichwort ist es vielleicht nicht, aber so in etwa Stelle ich mir meinen heutigen Waffelsonntag eben vor. Fruchtig – frisch – und aromatisch…

Das gleiche dachten sich auch meine Männer, als ich ihnen am letzten Sonntag diese wunderbaren Kokos Dinkelwaffeln mit Schokosoße aufgetischt habe – die erste Frage: „Gibt es was zu feiern?“ – NEIN! – Die zweite Frage: „Hast du etwa eine Reise gewonnen?“ – natürlich auch NEIN! – Warum müssen Männer immer gleich an etwas Besonderes, Schräges oder Absurdes denken, wenn man nach einem langen, kalten Winter einfach Lust auf was Frisches und Fruchtiges hat?

Auch wenn mir der Gedanke, eine kleine Reise in die Karibik, unter Palmen mit einer frischen, gut gekühlten Kokosnuss in der Hand ausgesprochen gut gefallen könnte, wird es wohl nichts. Da muss der Supermarkt um die Ecke, oder besser gesagt das Regal der „exotischen Zutaten“ und völlig überteuerte Mangos & Co. dann doch mal ausreichend sein, um den Urlaubswünschen etwas näher zu kommen. Und das haben sie auch, meine Erwartung von etwas frischem und fruchtigen wurde in Form einer voller Ladung Waffelglück erfüllt und ließen den Sonntag geradezu perfekt beginnen.

Ihr könnt es schon erkennen, heute spielt sich mein Waffelsonntag in einer etwas anderen Klasse ab! Da es doch noch viele Waffelfreunde unter uns gibt, die nicht im Besitz eines Belgischen Eisen sind, habe ich mich dazu entschlossen, den Waffelsonntag einfach etwas bunt durchzumischen. D.h. Es wir bunt, es wird süß, gerne auch mal herzhaft und das alles in DICKER und auch DÜNNER Form. So denke ich, kommen alle auf ihre Kosten und können fleißig „mitwaffeln“… wie findet ihr die Idee? Dann schreibt mir doch einfach ein paar Ideen, Anregungen oder auch Tipps in die Kommentare.

Ihr seid auf Facebook oder Instagram aktiv? Dann postet doch einfach unter dem Tag #waffelsonntag, #dasküchengeflüsterwaffelt oder #sonntagswaffelgrüße eure feine Waffelkreation von #dasküchengeflüster.

Ich freue mich auf all eure lieben Worte und Bilder uns sende zuckersüße Sonntagswaffelgrüße

Natascha

PS: Was letzten Waffelsonntag geschah? Dann klickt euch gleich mal zu den Lütticher Waffeln: klick!

Kokos Dinkelwaffeln mit Schokosoße -
Rezept drucken
Portionen
6 Waffeln
Portionen
6 Waffeln
Kokos Dinkelwaffeln mit Schokosoße -
Rezept drucken
Portionen
6 Waffeln
Portionen
6 Waffeln
Zutaten
Kokos Dinkelwaffeln
Schokosoße
Portionen: Waffeln
Anleitungen
Schokosoße
  1. Sahne in einen kleinen Topf geben, aufkochen lassen. Topf von der Herdplatte ziehen, gehackte Vollmilchschokolade, Backkakao, Zucker und Salz zur Sahne geben und alles unter Rühren auflösen. Schokoladensoße abkühlen lassen. (Die Soße ist anfangs etwas flüßig, nach dem Abkühlen sollte sie eine leicht dickliche Konsistenz haben).
Kokos Dinkelwaffeln
  1. Kokosraspeln in einer Pfanne ohne Fett, goldbraun anrösten. Auskühlen lassen. Für die Waffeln: Butter, Puderzucker, Abrieb einer Bio-Zitrone, 1 Prise Salz sowie das Extrakt cremig aufschlagen. Eier einzeln zugeben. Mehl mit Backpulver mischen. Mehl im Wechsel mit der Kokosmilch zu Butter/Eiermischung geben und zu einem glatten Teig aufschlagen. Kokosraspeln untermischen. Aus dem Teig 6 Waffeln ausbacken (Menge variiert je nach Eisen). Waffeln mit Schokosoße und frischem Obst anrichten.

2 Kommentare

  1. Ich finde, es ist eine richtig gute Idee, etwas durchzumischen und auch mal dünn & dick zu wechseln. Wir haben nämlich auch kein Waffeleisen für diese schönen belgischen Waffeln…
    Die Waffeln sehen mal wieder total lecker aus 🙂

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.