Giotto Minigugl

Giotto Minigugl

Heute gibt es mal meinen ganz persönlichen Lieblingskuchen, oder besser gesagt mein Lieblingsküchlein. Winzig kleine Minigugl, mit frisch gemahlenen Haselnüssen und einer Extraportion knuspriger Giotto’s. Und genau darum dreht es sich auch bei  Ich back´s mir im November, Thema für diesen Monat: Lieblingskuchen.Puh, das war nicht so einfach, denn wer so gerne mit Mehl, Zucker und der Rührschüssel hantiert um die verschiedenste Kuchen, Törtchen und Muffins zu backen,  hat auch mehr als nur einen Lieblingskuchen. Aber ich musste mich ja schließlich für etwas entscheiden, daher sind bei mir aus dem Lieblingskuchen, viele kleine Lieblingsküchlein geworden, aber ich denke das zählt auch. Die Giotto Minigugl sind schlichtweg meine ganz persönlichen Favoriten in Sachen Kuchen. Schnell gebacken, supersaftig und wie soll es auch anders sein: schnell gegessen. Wie lautet das Sprichwort so schön? Zitat: „klein und rund, mit einem Haps sind die im Mund“

Giotto Minigugl

Euch allen noch einen wunderschönen Tag 🙂

ichbacksmir

Giotto Minigugl
Rezept drucken
„Mit einem Haps sind die im Mund" - so auch diese kleinen Mini Gugl! Saftig, nussig und nicht zu süß, für alle Giotto und Guglhupfliebhaber ein schönes Rezept.
    Portionen
    18 Stück
    Portionen
    18 Stück
    Giotto Minigugl
    Rezept drucken
    „Mit einem Haps sind die im Mund" - so auch diese kleinen Mini Gugl! Saftig, nussig und nicht zu süß, für alle Giotto und Guglhupfliebhaber ein schönes Rezept.
      Portionen
      18 Stück
      Portionen
      18 Stück
      Zutaten
      Portionen: Stück
      Anleitungen
      1. Backofen vorheizen, Ober-/Unterhitze 200°C
      2. Giotto mit Hilfe eines Löffels in einer Schüssel fein zerdrücken. 1-2 EL Milch dazugeben und mit einem Handrührgerät cremig schlagen. Restliche Zutaten dazugeben und zu einem Rührteig verarbeiten
      3. Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Mini-Gugelhupfform (18 St.) geben und ca. 10-15 Minuten im heißen Ofen backen.
      4. Aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und vorsichtig aus den Förmchen lösen. Kuvertüre schmelzen und nach Herzenslust mit gehackten Nüssen oder Zuckerperlen dekorieren.

      Hinterlasse ein Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      *

      Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.