Gegrilltes Pitabrot

Gegrilltes Pitabrot

Die Brote sind total lecker und sind optimal für die kommenden Grillsaison. Wer möchte denn schon an einem warmen Tag noch in der Küche stehen, extra den Backofen anschmeißen um ein frisches Brot zu backen? Also ich bestimmt nicht 😉 Da heißt es nur Hefeteig machen, Fladen formen und ab auf den Grill damit.

Wir lieben die Brote, und mache sie recht häufig (Vorteil ist da unser Gasgrill). Der Teig ist locker, luftig und kann wirklich einen Suchtfaktor auslösen. Tipp: Mache aus dem Teig einfach mal 2 große Fladen und schon hast du geniale Fladenbrote für Döner o. ä. Aber auch als Beilage zu Suppen, Antipasti, mexikanischen Gerichten oder einem exotischen Eintopf eignen sich die Pitabrote.

Gegrilltes Pitabrot

Übrig geblieben Brote am nächsten Tag einfach mit etwas Pesto bestreichen, mit Tomate-Mozzarella belegen und  ca. 10-15 Minuten im Backofen überbacken. Probier die tollen Pita einfach mal aus, der Sommer kommt sicher und der Grill wird auch nicht mehr all zu lang kalt bleiben.

Viel Spaß und herzliche Grüße

Gegrilltes Pitabrot
Rezept drucken
Geniale Pitabrote vom Grill. Locker, luftig mit Suchtfaktor. Optimal zum grillen und vielen anderen tollen Gerichten bei denen ein frisches Brot benötigt wird.
Portionen
8 kleine Fladenbrote
Portionen
8 kleine Fladenbrote
Gegrilltes Pitabrot
Rezept drucken
Geniale Pitabrote vom Grill. Locker, luftig mit Suchtfaktor. Optimal zum grillen und vielen anderen tollen Gerichten bei denen ein frisches Brot benötigt wird.
Portionen
8 kleine Fladenbrote
Portionen
8 kleine Fladenbrote
Zutaten
Portionen: kleine Fladenbrote
Anleitungen
  1. In einer Schüssel Mehl, Salz, Zucker und Trockenhefe mischen
  2. 2 EL Olivenöl und lauwarmes Wasser zugeben und alles zu einem glatten, geschmeidigen Hefeteig verarbeiten.
  3. Eine zweite Schüssel mit etwas Olivenöl ausreiben und den Hefeteig hineingeben. Zugedeckt an einem warmen Ort mindestens 60 Minuten gehen lassen. Der Teig sollte sein Volumen deutlich vergrößert haben.
  4. (Tipp: Ich lasse meinen Hefeteig generell mehrere Stunden ruhen, wenn ich abends Brot, Pizza o.ä. backe, mache ich den Teig bereits morgens und stelle die Schüssel einfach in den kalten Backofen, selbst 1 Tag vorher ist kein Problem. Dann allerdings den Teig in den Kühlschrank stellen)
  5. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig in etwa 8 Kugeln aufteilen. Jede Kugel zu einem kleinen runden, etwa 1/2 cm dicken Fladen ausrollen. Alle Fladen auf einem bemehlten Holzbrettchen, abgedeckt nochmals 10 Minuten ruhen lassen.
  6. Nun die Fladen mit Olivenöl bestreichen, bei mittlerer Hitze von jeder Seite 2 Minuten grillen. Fertig sind die frischen Pitabrote vom Grill.

Kommentarfunktion geschlossen.