Frankfurter Kranz mal anders? Hier die Version Nougat-Krokant-Kranz – Mhh, der schmeckt!

Frankfurter Kranz mal anders? Hier die Version Nougat-Krokant-Kranz – Mhh, der schmeckt!

Einen wunderschönen guten Morgen, Ok, ich muss zugeben es ist noch etwas früh am Morgen, vielleicht ist der ein oder andere unter euch ein kleiner **Morgen…uffel**, dann kann ich vielleicht mit diesem süßen kleinen Nougat-Krokant-Kranz nach Frankfurter Art, den Tag etwas versüßen und einen kleinen Ansporn für eine erfolgreiche Arbeitswoche schaffen.

Frankfurter Kranz ist normal nicht so ein heiß begehrter Kuchen bei uns im Haus, meist finde ich Buttercreme zu massiv und sehr schwer, doch beim Anblick dieses kleinen Törtchens (Rezept bei essen&trinken entdeckt), konnte ich einfach nicht wiederstehen.

Letztendlich war der Kranz in allen Punkten, geschmacklich sowie in der Zubereitung, ganz einfach und ein Traum, die feine Füllung mit der säuerlichen Kirschkonfitüre und dem Nougat passt sagenhaft zusammen. In Sachen Frankfurter Kranz haben wir uns klar entschieden, wenn Frankfurter dann nur mit Nougat-Krokant!

Viele liebe Grüße

Nougat-Krokant-Kranz
Rezept drucken
Portionen
6 Portionen
Portionen
6 Portionen
Nougat-Krokant-Kranz
Rezept drucken
Portionen
6 Portionen
Portionen
6 Portionen
Zutaten
Biskuit
Füllung
Portionen: Portionen
Anleitungen
Biskuit
  1. Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze 180°C oder Heißluft 160°C). Eine kleine Gugelhupfform (ca. 16 cm Ø) fetten und mit etwas Mehl ausstäuben.
  2. 100 g weiche Butter zusammen mit 1 Prise Salz sowie dem Zucker cremig schlagen. Die Eier einzeln dazugeben und weiter schlagen bis eine homogene Masse entsteht. Mehl und Backpulver daraufsieben und mit den Nüssen unterrühren.
  3. Biskuitteig in die Form füllen, glatt streichen und im heißen Ofen auf der untersten Schiene ca. 25 Minuten backen.
  4. Form aus dem Ofen nehmen kurz abkühlen lassen, Biskuit auf der Form stürzen und auf einem Kuchenrost komplett auskühlen lassen.
Füllung
  1. Nougat in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze etwas erwärmen und dabei glatt rühren. 50g weiche Butter mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine cremig schlagen, den Nougat nach und nach unter Rühren zugeben.
  2. Den Kuchen dreimal waagerecht halbieren. 2 El der Nougatmasse auf den untersten Ring streichen, Kirschkonfitüre auf den mittleren Ring und weitere 1-2 EL der Nougatcreme auf den letzten Ring streichen. Kuchen wieder zusammensetzen und mit der restlichen Creme komplett bestreichen, mit Krokant bestreuen und für ca. 30 Minuten kalt stellen. Den Kranz nach Belieben dekorieren und servieren.

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.