Feta-Zucchiniwaffeln – Zucchini können auch in Form von Waffeln schmecken…

Feta-Zucchiniwaffeln – Zucchini können auch in Form von Waffeln schmecken…

Hallo meine lieben Waffelfreunde,

es ist wie jeden Sonntag auch heute mal wieder ein neuer #Waffelsonntag. Wie versprochen, kommen zwischen all den dicken Waffelrezepten, die sich mittlerweile angesammelt haben (klick), zur Abwechslung ein paar feine Köstlichkeiten aus der dünnen Waffeleisenküche. Jetzt haben doch alle die gleiche Chance, fleißig mitwaffeln zu können, oder nicht?

Passend zum herrlichen frühlingshaften Wetter, habe ich mir extra etwas Grünes, in Form von frischen Zucchini ins Haus geholt. So wie bei meinem letzten Waffelsonntag, an dem ich euch die feinen Karottenkuchen Waffeln vorgestellt habe, hat sich das frische Gemüse auch hier ganz heimlich und ohne groß aufzufallen, in den Waffelteig geschummelt. Denn Puptertierchen darf ja nicht auf den Gedanken kommen, mal etwas Gesundes zu sich zunehmen. Die Geschichte zu Pupertierchen und den Karottenkuchen Waffeln findet ihr übrigens hier (klick).

Da meine letzten Waffelsonntage doch recht süß und mehr auf den Nachmittagskaffeetisch gehören, gibt es heute mal wieder eine kleine herzhafte Ausgabe. Sie schmecken sowohl warm als auch kalt, lassen sich einfach pur oder als deftige Beilage vernaschen. Auch für alle die derzeit auf die Bikinifigur hinarbeiten, sind die doch sehr gesunden Feta-Zucchiniwaffeln nicht verachtenswert. Durch den hohen Zucchinianteil, sind die Waffeln im gebackenen Zustand sehr saftig und feucht, von Knusprigkeit fehlt jede Spur. Das macht aber auch überhaupt nichts aus – sie schmecken einfach „Zitat Sohnemann: Bombe“ – na das soll was heißen…

Nun möchte ich euch auch nicht länger vom Waffelglück abhalten und umgehend zum Rezept weiterleiten. Ganz viel Spaß beim Waffeln! Ihr wisst ja, unter #dasküchengeflüsterwaffelt oder #waffelsonntag finde ich all eure Waffelbilder auf Instagram, Facebook und Co.

Euch allen einen feinen Tag und zuckersüße Waffelgrüße

Natascha

Was letzten Waffelsonntag geschah? Karottenkuchen Waffeln Klick

Feta - Zucchiniwaffeln
Rezept drucken
Portionen
6 Stück
Portionen
6 Stück
Feta - Zucchiniwaffeln
Rezept drucken
Portionen
6 Stück
Portionen
6 Stück
Anleitungen
  1. Zucchini waschen und fein raspeln. Feta zerbröseln. Restliche Zutaten in eine Schüssel geben und zu einer glatten Masse schlagen (fester Teig). Zucchiniraspeln gut ausdrücken und zusammen mit dem Feta unter den Waffelteig geben. Im heißen, leicht gefetteten Eisen, 6 goldbraune Waffeln ausbacken (ca. 2-3 Minuten). Den Quark mit Salz, Pfeffer und frischer Petersilie abschmecken.

5 Kommentare

  1. Wenn ich auf irgendeinem Blog Waffeln sehe, dann muss ich immer an deinen Waffelsonntag denken!

    Also wenn man dem Zitat deines Sohnes glauben darf, dann sollte man ja sofort das Waffeleisen holen und loslegen… nur meine Zucchini ist leider noch nicht gewachsen, denn ich mag die aus dem eigenen Garten am liebsten 😉 Aber bis dahin hebe ich dein Rezept einfach auf 🙂

    Liebe Grüße

  2. Hmmm, da bekommt man richtig appetit =D
    Ich hab dein leckres Rezept gleich mal abgespeichert um es demnächst mal nachzubacken!
    Gruß und schönen Sonntag noch,
    scrapkat

  3. Herzhaft fantastisch.. Die muss ich am wochenende ausprobieren.. Yumm sie 💕🍀Glg steffi

  4. Müssen die EL vom Mehl eher (stark?) gehäuft oder eher gestrichen sein? =)

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.