Eierlikör Minigugl – Buchrezension **Kuchen und Cookies mit Liebe verpackt**

Eierlikör Minigugl – Buchrezension **Kuchen und Cookies mit Liebe verpackt**

Hallo meine Lieben,

heute möchte ich euch nicht nur ein leckeres Rezept verraten, sondern auch ein wirklich tolles Buch vorstellen. Von der Firma Gräfe und Unzer Verlag wurde ich ganz freundlich gefragt, ob ich nicht Interesse hätte, einmal dieses Buch genauer unter die Lupe zu nehmen, na da konnte ich doch nicht nein sagen.

Nun aber einmal zum Buch Kuchen&Cookies mit Liebe verpackt. Wie es der Name bereits schon auf Anhieb verrät, handelt es sich um ein Büchlein, das vollgepackt mit tollen Rezepten, zusätzlich auch noch einige, ausgefallene, Verpackungsideen beinhaltet. Das Ganze auf wunderbaren, handlichen, 64 Seiten.

Eierlikör Minigugl

Die Aufmachung sowie das Konzept hinter diesem Buch gefällt mir persönlich sehr gut, da man sich doch oftmals die Frage stellt: Wie verpackt man Besten knusprige Cookies? Saftige Mini-Gugls? Oder die zart schmelzende Schokotarte? Damit es erstens hübsch aussieht, zweitens nicht in die Brüche geht und drittens sich der Beschenkte auch noch tierisch darüber freut.

Und bei genau dieser Frage, hat mir dieses entzückende, bunt aufgemachte Buch, doch wirklich so einige Tipps und Inspirationen vermittelt, die sofort zum Nachmachen animieren.

Eierlikör Minigugl

Neben all den leckeren Rezepten (wie z.B. den Eierlikör Minigugl), finden sich auch immer gleich 3 passende Geschenkverpackungs-Ideen, die man nach Herzenslust sowie genauer Vorgehensweise eifrig basteln kann.

Das Schöne daran ist, ihr benötigt noch nicht einmal ausgefallene oder besondere Verpackungsmaterialien, denn viele Schablonen und Vorlagen, für diverse Kuchenschachteln, können problemlos und schnell unter dem angegebenen Link (der im Buch zu finden ist) kostenlos herunter geladen werden. Daher ist es auch überhaupt nicht schlimm, wenn eure Bastelkiste nicht außerordentlich bestückt ist (meine ist auch nicht gerade die größte).

Da ich selbstverständlich auch gleich etwas ausprobieren wollte, habe ich mich für die putzigen Eierlikör Minigugl entschieden. Auch wenn ich derzeit kein Geschenk brauche,, habe ich beschlossen, die niedlichen Eierschachtel zu basteln bzw. anzumalen. Dafür benötigte ich wirklich nicht viel und die Wasserfarben meines Sohns haben dafür total ausgereicht. Etwas rote Farbe gemischt mit Deckweiß, haben für den perfekten Rosaton gesorgt. Schnell angemalt und über Nacht trocknen lassen, konnte ich gleich meine wirklich leckeren Minigugl darin platzieren. Ein zuckersüßer Traum in Rosa, mit dem ich ganz bestimmt bei der nächsten Gelegenheit einer guten Freundin oder Verwandten sicherlich eine große Freude bereiten kann. Wie ihr seht, bin ich persönlich von dem Buch Kuchen und Cookies mit Liebe verpackt der Fa. GU sehr zufrieden, selbst wenn gerade kein Geschenk benötigt wird und die nächste Feier/Geburtstag noch etwas dauert, so hindert es ja nicht, sich selbst oder der Familie einfach einmal eine Freude machen.

Nun möchte ich euch endlich das Rezept der niedlichen Gugls verraten.

Viele liebe Grüße und einen zuckersüßen Tag wünscht Euch

Natascha

Eierlikör Minigugl
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
18 Stück 25 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Portionen Vorbereitung
18 Stück 25 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Eierlikör Minigugl
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
18 Stück 25 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Portionen Vorbereitung
18 Stück 25 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Anleitungen
  1. Den Backofen 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Backform fetten und mit Mehl ausstäuben. Die Kuvertüre hacken. Zitrone waschen und 1 TL Zitronenschale abreiben. Vanilleschote aufschneiden und das Mark herauskratzen.
  2. Butter, Zitronenschale, Vanilleschote, Zucker sowie eine Prise Salz schaumig schlagen. Das Ei, Rum und 2 EL Eierlikör unterrühren.
  3. Mehl mit Backpulver vermengen, auf die Eimischung sieben und unterheben. Zum Schluss die gehackte Kuvertüre unterrühren. Kuchenteig in die Förmchen füllen und im heißen Ofen ca. 15 - 20 Minuten backen. Form aus dem Ofen nehmen kurz abkühlen lassen, anschließen aus den Mulden lösen und komplett auskühlen lassen.
  4. Für den Guss, Puderzucker mit 1 EL Eierlikör verrühren und die Gugls damit bestreichen.

4 Kommentare

  1. Die Gugel sehen ja sooooooooo lecker aus – ich liebe kleine Gugel die lassen sich immer so mit einem Happs essen ♥

  2. Die schmecken wirklich gut, besser noch nach einem Tag stehn lassen 🙂
    Aber ich glaube da fehlt die Mengenangabe für Butter im Rezept, für den Teig, habs dann nach Gefühl gemacht

    • Liebe Klara,
      Ohhhh Mist, da hat sich wohl ein kleiner Fehlerteufel „reingeschmuggelt“…. Vielen lieben Dank für für deinen Hinweis, ich werde gleich die Mengenabgabe eintragen. Freut mich dennoch, dass du dir zu helfen wusstest und dir die Gugls geschmeckt haben. Stimmt, wenn sie einen Tag länger liegen sind sie noch besser 😉
      Herzlichen Dank und viele Grüße
      Natascha

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.