Deftiges Baguette – mit Röstzwiebeln, Käse und Schinkenwürfel, ein Renner auf Grillpartys…

Deftiges Baguette – mit Röstzwiebeln, Käse und Schinkenwürfel, ein Renner auf Grillpartys…

Hallöchen ihr Lieben,

seid ihr auch so im Grillfieber bei so einem herrlichen Wetter? Dann dürfte dieses leckere, deftige Rezept ein toller Begleiter für das nächste Grillvergnügen sein. Vielleicht plant ihr ja zu Muttertag ein ausgiebiges Grillfest unter freiem Himmel bei Sonnenschein? Dann müsst ihr dieses Röstzwiebel-Speck Baguette unbedingt einmal probieren und der lieben Mutti einmal zeigen, was ihr so aus dem Backrohr zaubern könnt. Die Zubereitung ist kinderleicht und das Ergebnis am Ende einfach total lecker und knusprig, dass man sich schon alleine nur am Baguette satt essen könnte.

Kennt ihr das? Bevor der Hauptgang vom Grill kommt, seid ihr eigentlich schon von Brot und Salat satt? Mir passiert das ständig, liegt vielleicht einfach daran, dass ich in meinem Leben auf Fleisch komplett verzichten könnte (wären da nicht meine beiden Männer). Oder es hängt damit zusammen, dass man wie ein kleines Kind, es einfach nicht abwarten kann, sein selbst gebackenes Ergebnis schnellstmöglich schmecken zu wollen und sich nicht nur mit dem wohlduften Geruch der sich beim backen entwickelt zufrieden stellen möchte bzw. konnte.

Nun aber mal wieder zum Rezept. Das Rezept habe ich einmal bei Chefkoch gefunden und bereits lange Zeit auf meiner Todo-Liste stehen gehabt. Nach dem Ausmisten meines Küchenschranks habe ich doch glatt wieder die Röstzwiebeln, die mein Sohn nach seiner längst verflossenen Hot-Dog-Liebe keinerlei Beachtung mehr schenkte, gefunden. Auch der Blick in den Kühlschrank bestätigte mir, dass sich irgendwo zwischen Käse und Salami ein Päckchen Speckwürfelchen befinden müsste.

Jetzt fehlte nur noch das Rezept, das ich jedoch mit meiner Erfahrungen an Hefeteig angepasst und anstatt eines Brotes, drei Baguettes daraus gebacken habe. Auch die Menge der Hefe wurde etwas angepasst um ein lockeres Ergebnis zu erzielen.

Deftiges Baguette

Und was habe ich da noch verwendet?

Na klar, mein neues Baguetteblech von der Fa. Birkmann, wurde gleich mit dem deftigen Rezept eingeweiht und für perfekt empfunden. Wer also sehr gerne und oft frische Baguettes backt, sollte sich überlegen, sich einmal so ein Blech zuzulegen. Die Kosten dafür sind wirklich erschwinglich und jeden Cent Wert. Sie werden durch das gelöcherte Blech total knusprig und kross ohne anzukleben und behalten dabei eine tolle Form. Aber selbstverständlich funktioniert dieses Rezept auch auf einem ganz herkömmlichen Backblech.

Nun bin ich aber einmal gespannt, wie euch das Baguette schmeckt und verbleibe bis dahin mit ganz vielen knusprigen Grüßen

Natascha

PS: Sucht ihr vielleicht noch weitere leckere Brotrezepte? Dann schaut doch mal hier: Kräuter-Monkey Bread, Gegrilltes Pitabrot, Rustikales Oliven CiabattaCiabatta, Zwirbelbrote.

Deftiges Baguettes - mit Röstzwiebeln, Käse und Schinkenwürfel, ein Renner auf Grillpartys...
Rezept drucken
Portionen
3 Baguette
Portionen
3 Baguette
Deftiges Baguettes - mit Röstzwiebeln, Käse und Schinkenwürfel, ein Renner auf Grillpartys...
Rezept drucken
Portionen
3 Baguette
Portionen
3 Baguette
Zutaten
Portionen: Baguette
Anleitungen
  1. Hefe in ein kleines Gefäß brökeln und mit 1 TL Salz verrühren (die Hefe wird dadurch flüssig). Mehl, Zucker, Käse, Schinkenwürfel sowie die Röstzwiebeln in in einer Rührschüssel vermengen. Die gelöste Hefe sowie das zimmerwarme Mineralwasser (Sprudel) dazugeben und alles zu einem glatten Hefeteig verkneten. Abgedeckt an einem warmen Platz min. 1 Stunde gehen lassen (Volumen sollte sich verdoppelt haben).
  2. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsplatte in drei gleich große Portionen teilen, daraus Baguettes formen. Die Baguettes auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (oder Baguetteblech) setzen. Die geformten Baguettes abgedeckt nochmals 30 Minuten gehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit den Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze 200°C). Baguettes auf mittlerem Einschub ca. 25 Minuten goldgelb backen.

8 Kommentare

  1. Uiiii, das sieht lecker aus. Super Rezept und auch die Bilder sind toll! 🙂
    Lieben Gruß

  2. Liebste Natascha,
    das sieht ja wieder fabelhaft aus. Für mich gehört so ein leckeres Brot ja auch zum Grillen dazu aber dieses Baguette klingt ja wohl oberköstlich. <3 Super lecker und wieder so hübsch fotografiert. 🙂
    Liebe Sonntagsgrüße
    Sarah

    P.S. Es könnte sein, dass Dir mein Liebster Glück gebracht hat. Am besten kommst Du mal gucken. 😀

    • Hallo meine liebe Sarah,
      Vielen lieben Dank, wir teilen doch wirklich die Liebe zum Hefeteig 😉 Freut mich das Dir das Rezept sowie die Bilder gefallen 🙂 Ich könnte doch glatt wieder rückfällig werden und eine Runde des köstlichen Baguettes naschen <3
      Glück? Na da komme ich doch gleich mal kucken...
      Auch dir die wundervollsten Sonntagsgrüße
      Natascha

  3. Liebe Natascha, deine Baguettes sehen zum Anbeißen aus. Die muss ich am Wochenende nachbacken, denn ich habe Gäste zum Grillen. LG Moni

    • Guten Morgen Moni,
      ein gaaanz liebes Dankeschön 😉 Da bin ich doch gleich gespannt wie dir die Baguettes schmecke, über eine kleine Rückmeldung freue ich mich natürlich 😉
      Herzlichst liebe Grüße
      Natascha

  4. Ich habe heute spontan ein Rezept für ein Grillbaguette gesucht und binhier hängen geblieben. Gesagt, getan, alle Zutaten zu Hause gehabt und losgelegt. Das bzw. besser die Baguettes kamen super an und gingen weg wie nix, einfach klasse.
    Vielen Dank und LG Steffi

  5. Hallo Natascha.

    Das Rezept hatte ich auch bei CK gesehen und nun direkt deines darüber gepinnt weil es soooo toll klingt und deine Bilder so toll sind.
    Hast du bereits Erfahrung gemacht wie sich die Baguettes über Nacht halten?

    Ich würde sie gerne morgen vorbereiten und wer m nächsten Tag mit ins Büro nehmen.

    Liebe Grüße
    Katja

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.