Ciabatta

Ciabatta

Es dauert seine Zeit, bis man endlich das leckere Ciabatta mit seinem tollen Geschmack genießen kann, aber es lohnt sich auf alle Fälle es mal auszuprobieren. Viele Zutaten brauchst du für ein  Ciabatta nicht, nur etwas Geduld solltest du mitbringen. Aber bekanntlicherweise : „Gut Ding will Weile haben“.Also habe ich es doch glatt für euch getestet, allerdings habe ich keine Brote daraus gebacken sondern 10 Brötchen, was an der Verarbeitung und an der Backzeit nichts ändert.

Ciabatta

Man kann es toll als Beilage zum Grillen nehmen, hervorragend als Vorspeise, zu Antipasti oder man macht sich daraus einfach ein leckeres Sandwich. Ich hatte die Brötchen für unsere Chickenburger mit Mangosalsa dazu Guacamole verwendet. (Das Rezept für den tollen und ausgefallenen Burger wirst du später auch noch auf meinem Blog finden ) Ich hoffe, du hast etwas Lust auf ein frisches Ciabatta bekommen und probierst es mal aus.

Liebe Grüße und noch eine schöne Woche

Ciabatta
Rezept drucken
Frisches Ciabatta. Vielfältig einsetzbar. Locker und luftig.
Portionen
4 Ciabattabrote
Portionen
4 Ciabattabrote
Ciabatta
Rezept drucken
Frisches Ciabatta. Vielfältig einsetzbar. Locker und luftig.
Portionen
4 Ciabattabrote
Portionen
4 Ciabattabrote
Zutaten
Portionen: Ciabattabrote
Anleitungen
Vorteig
  1. Für den Vorteig der min. 15-18 Stunden bei einer Raumtemperatur von 20°C gehen soll, musst du folgendes tun: 5 g frische Hefe in 200 ml lauwarmen Wasser auflösen. 350 g Mehl Type 405 in eine Rührschüssel geben und das Hefewasser zufügen. Den Vorteig etwa 2-3 Minuten mit einem Knethaken verkneten. Den Vorteig abgedeckt an einem Zugluft geschütztem Ort (Ich habe die Schüssel einfach in den kalten Backofen gestellt), die besagte Zeit von 15-18 Stunden gehen lassen.
Weiterverarbeitung
  1. Die restlichen 10g Hefe in 350 ml lauwarmen Wasser auflösen. 450 g Mehl Type 550 in eine Schüssel geben, mit Öl, 2 TL Salz, Hefewasser und dem Vorteig zu einem glatten Hefeteig verkneten (ca. 5 Minuten). Den Ciabatta- Teig abgedeckt nochmals an einem warmen Ort 1 1/2 Stunden gehen lassen.
  2. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Die Arbeitsplatte großzügig mit Mehl bestäuben. Nun den Teig mit Hilfe einer Teigkarte vorsichtig auf die Arbeitsplatte geben und zu 4 Brotlaibe formen (oder nach Wunsch auch in ca. 10 -12 Brötchen). Wichtig ist, dass du den Teig nicht mehr knetest, die Luft soll im Teig bleiben. Nur so wird dein Ciabatta locker und luftig.
  3. Die Brotlaibe oder Brötchen setzt du auf die Backbleche und lässt diese abgedeckt nochmals 45 Minuten gehen.
  4. Backofen vorheizen ( E-Herd: 225°C / Umluft: 200°C). Die Brotlaibe mit Mehl bestäuben. Nacheinander im heißen Backofen ca. 15 - 20 Minuten hellbraun backen. Ciabatta auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.
  5. Tipp: Wenn du auf die Unterseite der Brote klopfst und sie dabei hohl klingen, kannst du dir sicher sein, dass die Brote fertig sind.

Kommentarfunktion geschlossen.