Amerikaner – Zuckersüßes für Groß und Klein…

Amerikaner – Zuckersüßes für Groß und Klein…

Halihallo meine Lieben,

Ich tische heute einmal wieder einen Klassiker auf, den wohl jeder kennt und vielleicht auch schonmal gemacht hat. Wunderbare sandige Amerikaner mit einer zuckersüßen Puderzuckerglasur.

Die kleinen runden saftigen Amerikaner oder auch Sandbrötchen genannt schmecken nicht nur uns  „großen“ besonders gut, nein auch die „kleinen“ wissen natürlich was gut ist, und sind von solch einem süßen Stückchen sicherlich nicht abgeneigt.

Amerikaner

So äußerte auch mein Sohn den Wunsch, endlich mal wieder ein paar leckere Amerikaner zu essen, aber nur mit einer dicken Glasur obendrauf. Und da Amerikaner backen wirklich kein Hexenwerk ist, habe ich mich gleich ans Werk gemacht.

Amerikaner

Sie passen doch zu allen Gelegenheiten, ob auf Kindergeburtstage, zu einem süßen Buffet, oder einfach weil man Lust drauf hat. Wer nicht gerade besonders auf Puderzuckerguss steht, kann die leckeren Amerikaner selbstverständlich auch mit etwas Kuvertüre überziehen.

Ich wünsche euch viel Vergnügen mit dem Rezept und schicke euch ganz liebe Grüße!

Amerikaner
Rezept drucken
Portionen
12 Stück
Portionen
12 Stück
Amerikaner
Rezept drucken
Portionen
12 Stück
Portionen
12 Stück
Zutaten
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Die weiche Butter mit dem Handrührgerät ca. 5 Minuten cremig aufschlagen. Zitrone heiß abwaschen, die Schale abreiben (Saft auspressen, wird später für den Guss verwendet). Zitronenschale, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit der Butter verrühren. Die Eier im Wechsel mit der Buttermilch unter die Butter-Zucker-Masse rühren. Mehl, Speisestärke sowie Backpulver mischen, über die Butter-Eier-Creme sieben und zu einem glatten Teig vermengen.
  2. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze aufheizen (Heißluft: 160°C). Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Teig in einen Gefrierbeutel geben und eine große Spitze abschneiden. Den Teig in kleinen Häufchen mit ca. 10 cm Abstand auf zwei Backbleche spritzen. Die Amerikaner nacheinander im heißen Ofen ca. 12-15 Minuten goldbraun backen. Danach auf einem Kuchenrost abkühlen lassen.
  3. Für den Puderzuckerguss, den Puderzucker mit ca. 4-5 EL Zitronensaft verrühren. Die Hälfte der Glasur in ein weiteres Schüsselchen geben und mit 1 EL Kakaopulver mischen (sollte der dunkle Guss etwas zu fest sein, dann einfach etwas Zitronensaft dazugeben). Die ausgekühlten Amerikaner jeweils zur Hälfte mit der weißen Glasur und mit der dunklen Glasur überziehen.
  4. Tipp: für eine ordentliche Optik, male ich zuerst die Konturen mit dem jeweiligen Guss (Spritzbeutel oder Gefrierbeutel kleine Tülle) auf und lasse es etwas antrocknen. Haben alle Amerikaner ihre Kontur, fülle ich sie mit dem restlichen Guss aus.

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.