5-Minuten-Vollkornbrot – das schnellste Brot aller Zeiten…

5-Minuten-Vollkornbrot – das schnellste Brot aller Zeiten…

Endlich schafft es auch nach langer Zeit mein absolutes „Top-Favoriten-Blitz-Lieblings-Brot“ auf den Blog.

Schon unzählige Male habe ich es gebacken, der Grund dafür liegt wohl an der schnellen Zubereitung für dieses wirklich saftige Schnittchen. Sind wir doch alle mal ehrlich, ein frisch gebackenes Brot, ob zum Frühstück oder zum Abendbrot, essen wir doch alle gerne. Oftmals fehlt leider die Zeit, oder man hat einfach keine Lust mehr, nach einem stressigen Tag sich in die Küche zu stellen um einen Hefeteig zu kneten, der, bevor er sich endlich einmal zu einem Brot verwandelt, noch stundenlang gehen muss. Genau aus dem Grund geht die heutige Gesellschaft dann mal schnell zum nächsten Discounter um die Ecke, da die Lieblingsbäckerei schon Feierabend hat, um schnell ein abgepacktes oder sogar ein „Automaten-Brot“ zu holen. Die Backwaren mögen vielleicht gut sein, schmecken aber meist am nächsten Tag nicht mehr sonderlich frisch.

Vollkornbrot

Aber eins kann ich Euch versprechen, mit diesem genialen 5-Minuten-Vollkornbrot, backt ihr zukünftig das Frühstücks- oder Vesperbrot für die ganze Familie herzlich gerne. Denn hier kommen alle Zutaten auf einmal in die Schüssel, nach 5 Minuten mit dem Handrührgerät wandert der recht flüssige Teig in die Kastenform. Sofort kommt das Brot in den noch kalten Backofen (das Brot nimmt die Aufheizzeit des Ofens gleich einmal mit 😉 ) um nach einer Stunde Backzeit, als ein herrlich duftendes Brot auf eurem Frühstückstisch zu stehen.So schnell und einfach kann Brotbacken sein!

5-Minuten-Vollkornbrot
Rezept drucken
Ein schnelles, saftiges Vollkornbrot ohne Vorteig und Ruhezeit.
Portionen Vorbereitung
1 Brot 10 Minuten
Kochzeit
60 Minuten
Portionen Vorbereitung
1 Brot 10 Minuten
Kochzeit
60 Minuten
5-Minuten-Vollkornbrot
Rezept drucken
Ein schnelles, saftiges Vollkornbrot ohne Vorteig und Ruhezeit.
Portionen Vorbereitung
1 Brot 10 Minuten
Kochzeit
60 Minuten
Portionen Vorbereitung
1 Brot 10 Minuten
Kochzeit
60 Minuten
Zutaten
  • 500 g Dinkelvollkornmehl (ich mische es aber auch gerne mal 300 g Dinkelvollkornmehl und 200 g normales Weizenmehl)
  • 500 ml Wasser
  • 1 Würfel Hefe
  • 2 TL Salz
  • 3 EL Essig (Obstessig)
  • 150 -200 g Körner (z.B. Sonnenblumenkerne, Haferflocken, Pinienkerne, Sesam, Leinsamen, Kürbiskerne usw.)
Portionen: Brot
Anleitungen
  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben, mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine zu einem Teig verarbeiten. Achtung, dieser ist recht flüssig, muss aber so sein. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegten Kastenform füllen.
  2. Zuletzt die Form in den kalten (!) Backofen, mittlere Schiene, stellen und bei Ober-/Unterhitze 200°C eine Stunde backen. Das Brot ist sehr schnell zu machen, superlecker und lange saftig.

4 Kommentare

  1. Ich bin suuper begeistert von deinem Brot!! Es ist total einfach gemacht und wirklich lecker 🙂
    In Instagram hast du ein Foto von einem Vollkornfladen gepostet und das sieht auch soo lecker aus. Es wäre wirklich toll, wenn du das Rezept auch online stellen könntest 🙂
    Viele liebe Grüße

    • Liebe Jana,
      Entschuldige meine etwas späte Antwort 😉 Zunächst einmal vielen lieben Dank für dein liebes Kommentar und die positive Rückmeldung, freut mich total 😉 Du meinst bestimmt das Fladenbrot neben dem Kichererbseneintopf. Schau doch mal nach dem Pitabrot hier auf meinem Blog. Ich nehme diese Rezeptur auch für mein Vollkornfladenbrot, nur ersetze ich ca. die Hälfte des Mehls durch Vollkornmehl.
      Viele liebe Grüße

  2. Hallo Natascha,
    Wiso kann ich deine Rezepte nicht ausdrucken? Wenn ich auf das Bild mit dem Drucker oben rechts klicke tut sich nichts.
    Mach ich was falsch?
    Liebe Grüsse Marianna

  3. Gabriele Nowak

    Hallo Natascha :-))

    Ich bin sooo stolz auf Dich … Danke für dein einfaches leckeres Brot – Rezept … Du hast mir und auch anderen Menschen eine riesen Freude damit gemacht … ich liebe es selbst zu backen und zu kochen mit einfachen Rezepten und habe dann was besonders leckeres und gesundes :-)) Dank Dir und allen anderen Rezepten von so vielen Menschen … was ich mir ab geschrieben habe sowie auch ausprobiere :-)) und das mit viel Spaß und Freude :-)) vielen viel Dank :-))

    Liebe Grüße Gabi Nowak

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.